Do., 14.06.2018

Hövelhoferin ins Nationenpreis-Team für die Future Champions berufen Lia startet für Deutschland

Die Hövelhoferin Lia Welschof reitet bei den Future Champions im Nationenpreis-Team für Deutschland.

Die Hövelhoferin Lia Welschof reitet bei den Future Champions im Nationenpreis-Team für Deutschland.

Von Julia Pongratz

Hövelhof (WB). Für Lia Welschof überschlagen sich die Ereignisse oder vielmehr die hochkarätigen Turniere, an denen die junge Amazone aus Hövelhof teilnehmen darf. Am Wochenende steht ein Saisonhöhepunkt auf dem Programm: Sie startet als Mitglied im deutschen Nationenpreis Team bei den Future Champions in Hagen a.T.W.

Was das Aachener CHIO für die ganz großen Reiter ist, das sind die Future Champions in Hagen für den Nachwuchs: ein internationales Reitturnier auf höchstem Niveau, bei dem nur die besten Nachwuchsreiter überhaupt an den Start gehen dürfen. Lia Welschof ist dabei direkt mit zwei Pferden für Hagen nominiert worden.

Future Champions

Das erste Jahr in der Altersklasse der jungen Reiter kann für Welschof kaum besser laufen. Die Europameisterin der Junioren knüpft auch bei den Jungen Reitern an ihre großen Erfolge an und zählt daher am Wochenende bei den Future Champions, einem internationalen Reitturnier für die besten Nachwuchsreiter der Welt, zum Nationenpreis-Team, welches aus vier Personen besteht, die vom Bundestrainer berufen wurden.

Nach ihren Erfolgen beim Preis der Besten in Warendorf im Mai, wurde Welschof für das deutsche Team nominiert und zählt bei den Future Champions, die als wichtige Sichtung für die anstehenden Europameisterschaften im französischen Fontainebleau gelten, zu den Favoriten für eines der begehrten EM-Tickets. Für das Nationenpreis-Team geht Welschof mit ihrem Wallach Don Windsor an den Start.

Lia Welschof geht zwei Mal an den Start

Da die talentierte Reiterin aber gleich zwei Pferde auf höchstem Niveau im Stall hat, darf sie auch mit ihrem zweiten Erfolgspferd Linus in Hagen an den Start gehen. Neben dem Nationenpreis wird hier auch ein internationales Dressurturnier ausgetragen, in dessen Rahmen Lia Welschof dann mit Linus die deutschen Farben vertreten wird.

Sicherlich werden die Bundestrainer auch in diesem Wettbewerb ein Auge auf das Paar aus Hövelhof werfen und schauen, wie sich die Studentin mit ihren beiden Vierbeinern präsentiert, um abschließend ihre Nominierungen für die Europameisterschaften vornehmen zu können. Welschof befindet sich auf jeden Fall in einer idealen Ausgangslage und muss jetzt diesen Erwartungen nur gerecht werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5818766?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F4850629%2F