Fr., 13.07.2018

Dressur-EM: Welschof gewinnt mit der deutschen Equipe Jubel über Team-Gold

Gold-Equipe mit Biss (von links): Die Hövelhoferin Lia Welschof sowie Alexa Westendarp, Semmieke Rothenberger und Pauline Holzknecht freuen sich über den EM-Titel.

Gold-Equipe mit Biss (von links): Die Hövelhoferin Lia Welschof sowie Alexa Westendarp, Semmieke Rothenberger und Pauline Holzknecht freuen sich über den EM-Titel. Foto: FN/Sina Schäper

Hövelhof (WB/jp). Lia Welschof hat es geschafft. Die Dressurreiterin aus Hövelhof hat bei den Europameisterschaften der Jungen Reiter in Fontainebleau mit der deutschen Mannschaft die Goldmedaille gewonnen. Eine bessere Premiere im Lager der Jungen Reiter hätte es nicht geben können.

Mit einer Glanzleistung im Viereck legte Lia Welschof den Grundstein für den Erfolg. Sie ging als erste Deutsche ins Rennen und setzte mit 73,000 Prozent direkt ein großes Ausrufezeichen hinter die Titelambitionen. Was diese Punkte wirklich wert waren, zeigte sich im weiteren Verlauf der Prüfung. Als zweite Reiterin des Tages hatte Welschof mit ihrem Wallach Don Windsor das Viereck betreten und direkt die Führung übernommen und diese sollte bis Ende des ersten Tages Bestand haben. Auch ihrer Mannschaftskollegin Alexa Westendarp gelang es nicht, an die Glanzleistung heranzukommen. Mit 70,235 Prozent blieb sie deutlich hinter Welschof zurück. Somit gingen die Hövelhoferin und das deutsche Team als Führende in den zweiten Tag.

Souveräner deutscher Triumph

 

Am Donnerstag übertrafen Lia ihre Mannschaftskameradinnen Paulina Holzknecht (74,941) und Semmieke Rothenberger (74,588) sowie die Niederländerin Esmee Donkers (77,264) Welschofs Ergebnis und machten den souveränen deutschen EM-Triumph perfekt.

So schafft es die hoch talentierte Hövelhoferin, nahtlos an ihre Erfolge im Junioren-Lager anzuknüpfen und holt nach dem EM-Titel 2017 bei den Junioren nun den Mannschaftssieg bei den Jungen Reitern, wo die Prüfungen noch einmal deutlich stärker besetzt sind. Für die Studentin ist aber noch lange nicht Schluss. Schließlich steht die Medaillenvergabe im Einzelwettbewerb der Jungen Reiter aus und auch da ist nach dem gelungenen Auftakt ein sehr gutes Ergebnis möglich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5901296?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F4850629%2F