>

Do., 07.12.2017

Luftgewehr-Bundesliga: Heimwettkampf für den SSV Elsen Richtungsweisende Duelle

Der Niederländer Peter Hellenbrand steht dem Schießsportverein St. Hubertus Elsen beim Heimwettkampf der Luftgewehr-Bundesliga wieder zur Verfügung.

Der Niederländer Peter Hellenbrand steht dem Schießsportverein St. Hubertus Elsen beim Heimwettkampf der Luftgewehr-Bundesliga wieder zur Verfügung. Foto: Matthias Wippermann

Elsen (WB/wip). Das wird ein kleiner Vorgeschmack auf das Bundesligafinale am 3. und 4. Februar im Sportzentrum Maspernplatz. An diesem Wochenende richtet der Schießsportverein St. Hubertus Elsen in der Dreifachturnhalle an der Nesthauserstraße seinen Heimwettkampf der Luftgewehr-Gruppe Nord aus.

Gegner des Tabellenvierten (10:4 Mannschaftspunkte) sind am Samstag von 17.30 Uhr an der Zweitplatzierte SB Freiheit (12:2) und am Sonntag von 11.30 Uhr an der Sechste Wissener SV (8:6). »Das werden jeweils zwei ganz enge Duelle«, ist sich Markus Quickstern, Vorsitzender des SSV Elsen, sicher. »Gegen Freiheit waren es immer Spitzenduelle. Wir treffen jetzt schon das dritte Mal in Folge bei unserem Heimwettkampf auf das Team aus dem Harz. In den vergangenen zwei Jahren haben die Gäste jeweils knapp gewonnen. Wir scherzen schon, dass es für uns ein gutes Omen ist, da wir in der Folge beide Male Deutscher Meister wurden. Wenn es auch diesmal so läuft, überlassen wir Freiheit am Samstag gerne den Sieg«, sagt Quickstern.

"

Freiheit ist gegen uns der klare Favorit.

Markus Quickstern

"

Im Kader der SB Freiheit steht unter anderem der Rumäne Alin George Moldoveanu, Olympiasieger von 2012. Aber auch auf den hinteren Positionen ist die Mannschaft aus Osterode gut besetzt, beispielsweise mit der Nummer fünf Sebastian Höfs, der zuletzt 395 und 397 Ringe schoss. »Das ist auf dieser Position verdammt stark. Freiheit ist gegen uns der klare Favorit«, meint Quickstern.

Respekt hat er auch vor dem Wissener SV. »Das ist ein junges Team, das in dieser Saison schon den einen oder anderen Favoriten überrascht hat und auch um die Finalplätze kämpft. Daher wird es für uns ein richtungsweisendes Wochenende.«

Entscheidung fällt am letzten Wettkampf-Wochenende

Umso wichtiger, dass bei Elsen im Vergleich zum vergangenen Wettkampf am 25. November (4:1-Sieg gegen den SV Gölzau) Peter Hellenbrand und Julian Justus wieder zur Verfügung stehen. Quickstern weiß, dass für seine Hubertusschützen auch das letzte Wettkampfwochenende der Saison (13. und 14. Januar) kein Selbstläufer wird, obwohl es mit dem Vorletzten SG 1920 Mengshausen und Drittletzten KKS Nordstemmen gegen vermeintlich leichte Gegner geht. »Beide Teams werden dann vermutlich noch jeden Punkt für den Klassenerhalt benötigen«, meint er. Für Elsen wird es dann um den Finaleinzug gehen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5341721?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F