Mi., 14.03.2018

Schwimmen: Silber für Brockhaus, Bronze für Precht Nicht immerim Rhythmus

Paderborn (WB). Licht und Schatten gab es für den Paderborner Schwimmverein bei den NRW-Meisterschaften in Bochum. Robin Brockhaus wurde Vizemeister, Lena-Marie Precht gewann Bronze.

Robin Brockhaus, Jahrgang 2001, blieb zunächst über 800 Meter Freistil unter seinen Möglichkeiten, langte dann über 1500 Meter Freistil zu und wurde in neuer Bestzeit von 17:49,24 Minuten NRW-Vizemeister. Lena-Marie Precht, im vergangenen Jahr noch Landesmeisterin über 1500 Meter Freistil, hatte Probleme, den richtigen Rhythmus zu finden und wurde in 17:51,56 Minuten Dritte in einem allerdings sehr schnellen Rennen über die lange Distanz. Über die etwas kürzeren 800 Meter schlug sie nach 9:21,25 Minuten an und belegte Rang fünf. Lukas Brockhaus, der Jüngste im fünfköpfigen PSV-Team, belegte im Jahrgang 2005 über 1500 Meter Freistil in neuer Bestzeit von 19:17,41 Minuten den fünften Platz. Der zwei Jahre ältere Vincenz Flottmeyer erzielte über 400 Meter Lagen (5:22,93) und 1500 Meter Freistil (19:10,30) gleich zwei neue Bestzeiten und landete im Mittelfeld. Der 18-jährige René Pascal Knott litt noch unter den Folgen seiner Erkältung. Sein Ergebnis über 400 Meter Lagen (5:00,79) war aber in Ordnung, und über 1500 Meter Freistil schwamm der Helene-Weber-Schüler mit Bestzeit (17:53,08) sogar auf Rang sechs in der Jahrgangswertung.

OWL-Meisterschaften in Ennigerloh

Bei den OWL-Meisterschaften der langen Strecke in Ennigerloh schwammen die Youngster Miriam Teunissen, Maya Noster und Paula Flottmeyer allesamt Bestzeiten. Die Jüngste unter ihnen, Paula Flottmeyer (Jahrgang 2007), deklassierte zum wiederholten Mal ihre gesamte Konkurrenz und schlug sowohl über 400 Meter Lagen als auch über 800 Meter Freistil mit mehr als einer Minute vor ihren Mitbewerbern an. Maya Noster (13) wurde über 400 Meter Lagen hervorragende Zweite und belegte über 800 Meter Freistil Platz eins. Miriam Teunissen landete mit ihren beeindruckenden Bestzeiten, die sie um bis zu 20 Sekunden steigerte, im Mittelfeld des Jahrgangs 2004.

Ignaz-Matuschczik-Gedächtnisschwimmen

 

Beim Ignaz-Matuschczik-Gedächtnisschwimmen des SC Herford hagelte es auch persönliche Bestzeiten. In die Medaillenränge schwammen sich Diana Breinert (Jahrgang 2003) und Sarah-Jo Röttger (2002), die bei fünf Starts gleich fünf Mal als Siegerin aus dem Becken stieg. Auch Thea Salay, Hens Kohaupt, David Höschen, Leys Omerinovic und Tim Plagens sicherten sich jeweils in mindestens einer Disziplin einen Podestplatz. Zudem überzeugten Sophie Frei, Celine Röttger, Maxime Esau, Sarah Lange (alle Jahrgang 2009 und damit die jüngsten PSVer) sowie Luca-Maria Hißmann, Miriam Klees, Kate Napier, Zoe Wiegand, Melissa Wolf, Lennox Bentler, Antonius Buhl, Nikita Galliardt, Linus Grobbel und Ilja Strunin.

www.paderborner-sv.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5590175?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F