Di., 15.05.2018

Streckenrekorde beim 31. Residenz-Abendlauf Elias Sansar feiert Start-Ziel-Sieg

Start der Kindergartenkinder: 140 Mädchen und Jungen absolvierten die 600 Meter.

Start der Kindergartenkinder: 140 Mädchen und Jungen absolvierten die 600 Meter.

Paderborn (WB). Rund 1200 Aktive hat der vom TSV 1887 Schloß Neuhaus veranstaltete 31. Residenz-Abendlauf ins Stadion am Merschweg gelockt. Trotz des Brückentages wurde damit die Rekordteilnehmerzahl aus dem vergangenen Jahr (1250) nur knapp verfehlt.

Bei den Männern und Damen wurden über die 5 Kilometer neue Streckenrekorde aufgestellt. Nach 15:28 Minuten konnte der erstmals in der »Alten Residenz« startende Hermannslauf-Rekord-Sieger Elias Sansar (LG Lage Detmold Bad Salzuflen) einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg für sich verbuchen. Sansar pulverisierte außerdem den erst 2017 von Kflemariam Hailu (LC Paderborn, 16:07 Minuten) aufgestellten Rekord.

Streckenrekord unterboten

Zweiter wurde Thomas Kruse (Laufladen Endspurt) in 16:48 Minuten. Dahinter folgte mit 17:39 Minuten die Siegerin der Damen-Konkurrenz, Daniela Wurm (Laufladen Endspurt). Sie unterbot den Streckenrekord der Gütersloherin Stefanie Vergin (19:56 Minuten) von 2011 deutlich.

Knapp hinter ihr kam Sebastian Schär vom TSV Schloß Neuhaus ins Ziel (17:40 Minuten). Top-Zeiten liefen auch die Zweit- und Drittplatzierte des Damenfeldes. Charlotte Esken (LC Paderborn, 19:41 Minuten) setzte sich in einem spannenden Schlussspurt mit hauchdünnem Vorsprung vor ihrer Vereinskameradin Kiara Nahen (19:42 Minuten) durch. Diese Zeiten lagen ebenfalls noch unter dem alten Streckenrekord.

10 Kilometer-Lauf

Beim 10 Kilometer-Lauf konnte sich Paul Maksuti (Delbrück läuft) mit einer Zeit von 35:26 Minuten erstmals in die Siegerliste des Abendlaufes eintragen. Ihm dicht auf den Fersen war Vereinskollege Wolfgang Freitag (35:39 Minuten). Nils Pöhlker vom TSV Schloß Neuhaus blieb als Dritter mit einer Zeit von 35:59 Minuten noch unter der 36-Minuten-Marke.

Sonja Lücke schnellste Frau

Schnellste Frau wurde mit Sonja Lücke die Zweitplatzierte des Vorjahres. Sie konnte nach 40:22 Minuten von Stadionsprecher Martin Looschelders als Erste im Ziel begrüßt werden. Die beiden folgenden Konkurrentinnen waren ebenfalls keine Unbekannten in Schloß Neuhaus. Viktoria Rath (Team Erdinger) siegte hier 2016, diesmal wurde sie in 41:26 Zweite. Elke Wolf (SCC Scharmede) konnte ihren dritten Platz aus dem Vorjahr in 42:47 Minuten verteidigen.

Das Organisationsteam vom TSV um Gregor Böhmer konnte den CDU-Bundestagsabgeordneten Carsten Linnemann nicht nur als Startschuss-Geber gewinnen, er trat auch erstmals beim Abendlauf an und erreichte nach 52:50 Minuten das Ziel.

Jannis Menze Sschnellster

Bei den Schülerläufen standen 800 Meter-Läufe à zwei Stadionrunden auf dem Programm. Schnellster war dabei Jannis Menze vom LC Paderborn, der nach 2:31 Minuten ins Ziel kam. Bei den Schülerinnen war Finja Berenbrinker vom TSV 1887 Schloß Neuhaus nicht zu schlagen. Sie finishte nach 2:38 Minuten und war dabei schneller als die meisten ihrer männlichen Konkurrenten.

Alle Ergebnisse online .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5741920?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F