Di., 15.05.2018

Tennis-Verbandsligen: TuS Sennelager II gewinnt 8:1 beim TC Grün-Weiß Paderborn Derby ist eine klare Sache

Handschlag nach dem Spitzeneinzel: Karlo Cubelic (rechts, TC Grün-Weiß Paderborn) gratuliert Gabriel Donev (TuS Sennelager II) zum Matchgewinn.

Handschlag nach dem Spitzeneinzel: Karlo Cubelic (rechts, TC Grün-Weiß Paderborn) gratuliert Gabriel Donev (TuS Sennelager II) zum Matchgewinn. Foto: Agentur Klick

Paderborn (WB/AK). Tollen Tennissport, aber wenig Spannung bot das Paderborner Stadtderby in der Verbandsliga der Tennisherren. Absteiger und Gastgeber TC Grün-Weiß Paderborn unterlag am zweiten Saisonspieltag dem TuS Sennelager II deutlich mit 1:8 (0:6). In der Damen-Verbandsliga gewann der TC Rot-Weiß Salzkotten beim TC RW Hagen mit ebenfalls 8:1 (5:1).

»Wir hatten keine Chance«, gab GW-Mannschaftsführer Henrik Rodenbüsch zu, »da kannste nix machen, wenn die mit so einem Profi-Team auflaufen.« Die ohne den verletzten Fabian Frank angetretenen Grün-Weißen (1:1 Punkte) waren tatsächlich kein echter Prüfstein für einen TuS (2:0 Punkte), der nicht nur Tabellenführer bleibt, sondern in dieser Verfassung als erster Anwärter für den Aufstieg in die Westfalenliga angesehen werden darf.

»Wir haben zwei gute Gegner geschlagen und können nun nach oben schauen, aber entschieden ist noch lange nichts«, weist Mannschafstführer Stefan Sturm solche Gedanken (noch) von sich.

Kräftemessen auf Niveau

Das Match an Position eins zwischen Karlo Cubelic und Gabriel Donev war das engste aller sechs Einzel. Und ein Kräftemessen auf deutschen Top-120-Niveau. Cubelic ist mittlerweile auf der Herren-Rangliste des Deutschen Tennisbundes (DTB) bis auf Position DTB-120 geklettert. Donev, zuletzt mit der TuS-Erstvertretung Regionalliga-Meister, belegt dort Rang 115. Der Bulgare zeigte sich gegen über der Vorwoche in seinem Spiel verbessert – und Cubelic hielt in einem für die zahlreichen Zuschauer sehenswerten Match trotz des 4:6, 4:6 gut dagegen.

Die weiteren Ergebnisse des Derbys: Lucas Ernst - Santiago Besada 0:6, 1:6, Octavio Leon - Philipp Scholz 1:6, 2:6, Henrik Rodenbüsch - Carlos Ramirez Utermann 1:6 1:6, Sebastian Emmerich - Julius Hillmann 3:6 2:6, Florian Kellmereit - Louis Dietze 1:6 1:6, Cubelic/Rodenbüsch - Donev/Scholz 1:6 4:6, Ernst/Leon – Besada/Utermann 2:6 1:6, Kellmereit/Daniel Topp - Hillmann/Dietze 6:3 6:4.

Damen auf gutem Weg

Die Damen des TC Rot-Weiß Salzkotten (2:0 Punkte) machten durch ein 8:1 in Hagen (0:2 Punkte) einen weiteren Schritt in Richtung des angestrebten Ligaverbleibs. Für Rot-Weiß gewannen ihre Matches nach jeweils zwei Durchgängen Justyna Pajak, Anna Kloidt, Emma Rehermann, Pajak/Kloidt und Martyna Kowalak/Rehermann. Hinzu kamen drei Punkte durch Aufgabe.

Am Pfingstwochenende macht die Tennis-Wettspielrunde eine Pause.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5741921?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F