Mi., 20.06.2018

Golfprofi Alexander Knappe startet bei der BMW Open in Pulheim Im Kreis der Besten

Die Gegner haben es in sich: Der Paderborner Golfprofi Alexander Knappe bekommt es bei der 30. BMW International Open in Pulheim unter anderem mit dem Spanier Sergio Garcia und dem Engländer Tommy Fleetwood zu tun.

Die Gegner haben es in sich: Der Paderborner Golfprofi Alexander Knappe bekommt es bei der 30. BMW International Open in Pulheim unter anderem mit dem Spanier Sergio Garcia und dem Engländer Tommy Fleetwood zu tun. Foto: dpa

Von Elmar Neumann

Paderborn (WB). Nach dem Abstieg von der European auf die Challenge Tour bekommt es Golfprofi Alexander Knappe in dieser Saison selten mit den Stars seiner Zunft zu tun. Von Donnerstag an aber darf der 29-Jährige wieder eine dieser Ausnahmen genießen. Das Teilnehmerfeld der 30. BMW International Open, die im GC Gut Lärchenhof ausgetragen werden, ist beeindruckend.

Angeführt wird die Liste der großen Namen vom Spanier Sergio Garcia, dem Masters-Champion 2017, und dem Engländer Tommy Fleetwood, der erst am Sonntag bei der US Open Geschichte geschrieben hat. Eine 63, wie er sie am Finaltag auf den ultraschwierigen Platz des Shinnecock Hills Golf Club zauberte, ist in der 118-jährigen Turnierhistorie nur fünf weiteren Spielern gelungen. Mit diesem Endspurt katapultierte sich der 27-Jährige noch bis auf den zweiten Platz (+2) – mit nur einem Schlag Rückstand auf den erfolgreichen Titelverteidiger Brooks Koepka (USA). Weniger gut lief es auf Long Island für die beiden ehemaligen Weltranglistenersten Martin Kaymer (+18) und Ernie Els (Südafrika/+17), die deutlichst am Cut scheiterten und sich in Pulheim wieder von ihrer besseren Seite zeigen wollen.

Kaymer ist bei der mit 2 Millionen Euro dotierten Veranstaltung vor den Toren Kölns einer von 19 deutschen Teilnehmern, Knappe auch und dem gefällt das Feld: »Das ist ein Höhepunkt in diesem Jahr. Es sind schon einige sehr gute und namhafte Spieler am Start, das ist natürlich toll für den deutschen Golfsport im Allgemeinen und freut mich dann logischerweise auch. Wenn man sieht, wie ein Tommy Fleetwood gerade bei der US Open wieder gespielt hat – große Klasse. Trotzdem muss und werde ich allein auf mein Spiel und meinen Auftritt schauen und das Drumherum ausklammern.«

"

Das ist ein Höhepunkt in diesem Jahr.

Alexander Knappe

"

Zuletzt klappte das mit dem Konzentrieren wieder sehr gut. Nach einem bescheidenen Saisonstart wusste der Paderborner zweimal in Serie zu überzeugen, belegte bei den Challenge-Tour-Stops in der Schweiz und Belgien die (geteilten) Plätze elf und vier und stellt fest: »Es hat mich natürlich gefreut, dass sich mein Spiel wieder in eine gute Richtung entwickelt hat – es wurde speziell in den vergangenen Wochen immer besser. Die Resultate haben auch gestimmt und mir gezeigt, dass in der Form auch ein Turniersieg wieder in Reichweite sein kann.« Im Challenge-Tour-Ranking hat er sich auf den 31. Rang vorgeschoben, aber auch für den attraktiven Abstecher auf die European Tour hat er sich einiges vorgenommen: »Ich habe viel investiert und möchte hier gut abschneiden. Die Erwartungen an mich sind aber eigentlich immer gleich – Schlag für Schlag, Loch für Loch und Tag für Tag bestmöglich spielen.«

Los geht’s für die Nummer 417 der Welt am Donnerstag um 13 Uhr (Freitag um 8 Uhr) an der Seite des Spaniers Pep Angles und des Engländers David Howell. Zunächst lautet das Ziel, den Cut zu überstehen. Sky Sport1 überträgt an den ersten beiden Tagen von 15.30 Uhr an live.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5837419?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F