>

Do., 17.11.2016

Sammlung von Unterschriften könnte beginnen Sekundarschule: Rechtsamt prüft Begehren

Die Sekundarschule in Bethel.

Die Sekundarschule in Bethel. Foto: Büscher

Bielefeld (WB/MiS). Das städtische Rechtsamt prüft nach Informationen dieser Zeitung derzeit, ob ein Bürgerbegehren juristisch möglich ist, in dem die Stadt aufgefordert wird, eine Sekundarschule im Stadtbezirk Gadderbaum zu errichten.

Die von Bodelschwinghschen Stiftungen wollen sich von ihrer Sekundarschule in Bethel trennen, lediglich noch ein weiteres Mal drei fünfte Klassen aufnehmen.

Hinter dem Bürgerbegehren steht auch Gadderbaums Bezirksbürgermeisterin Hannelore Pfaff (Grüne). Die Bezirksvertretung Gadderbaum hatte bereits in einem einstimmigen Beschluss gefordert, dass die Stadt im Bezirk Ersatz für die Betheler Sekundarschule schafft.

Mit der Sammlung von Unterschriften könnte schon in Kürze begonnen werden. Rund 12.000 wären erforderlich. Sollte der Rat einem solchen Bürgerbegehren nicht stattgeben, käme es zum Bürgerentscheid. Auch dafür haben die Initiatoren schon einen Termin im Hinterkopf: den Tag der Landtagswahl am 14. Mai 2017.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4441116?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198387%2F2513179%2F