>

Mi., 14.06.2017

2018 werden in Bielefeld drei Eisenbahn-Brücken saniert – Busersatzverkehr auf Regionallinien Hauptbahnhof wird nicht angefahren

Wird die Brücke Schildescher Straße saniert, können Autos nicht mehr passieren, wird der Bahnverkehr eingeschränkt.

Wird die Brücke Schildescher Straße saniert, können Autos nicht mehr passieren, wird der Bahnverkehr eingeschränkt. Foto: Starke

Bielefeld (WB/MiS). Wenn die Deutsche Bahn ab 2018 die drei Eisenbahnbrücken Schillerstraße, Schildescher Straße und Von-der-Recke-Straße saniert, gibt es nicht nur Umleitungen für Autofahrer. Der Hauptbahnhof wird von vielen Regionalzügen nicht mehr angefahren werden können.

Martin Uekmann, sowohl Stadtwerke-Geschäftsführer als auch Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe Mobiel, berichtete, dass Gespräche zwischen Mobiel und der Bahn über die Einrichtung eines Busersatzverkehrs geführt würden.

Im Süden ist als Endpunkt vieler Regionalverbindungen während der Sanierungsphase der Bahnhof Brackwede im Gespräch, im Norden kämen nur Brake oder Herford in Frage. Zwischen den Endpunkten und dem Hauptbahnhof müsste der Ersatzverkehr eingerichtet werden. Welche Linien im einzelnen betroffen sind, ob darunter auch der vielgenutzte Regionalexpress von Düsseldorf nach Minden ist, ist noch nicht bekannt.

Die ICE- und andere überörtliche Verbindungen sind dagegen nicht von den Einschränkungen betroffen, auch der Güterzugverkehr soll weiter durch den Bielefelder Hauptbahnhof rollen. Ein Sprecher der Deutschen Bahn in Düsseldorf sagte am Dienstag, er könne noch keine Details zum Ersatzverkehr nennen. Eingebunden in die Planung ist auch der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe.

Nach jetzigem Stand soll mit der Erneuerung der Brücken bereits im Januar 2018 begonnen werden. Sie würden bis Oktober 2019 andauern, wenn alles planmäßig verlaufe. Weil die Brücken in einem besonders maroden Zustand sind, müssen sie komplett erneuert werden. Dies soll in zwei Abschnitten geschehen, damit ein Teil der Gleise für den dann eingeschränkten Zugverkehr freibleiben kann.

Vor allem die Sperrung der Straßenunterführungen Schildescher Straße und Von-der-Recke-Straße werden auch im Straßenverkehr zu besonderen Einschränkungen führen, weiträumige Umleitungen müssen eingerichtet werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4926654?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198387%2F2513179%2F