>

So., 13.08.2017

DFB-Pokalspiel: Regionalzug war für Rückreise nicht mehr einsetzbar Düsseldorfer Fans randalieren im Zug

Symbolfoto

Symbolfoto Foto: dpa

Bielefeld (WB/uko). Fans von Fortuna Düsseldorf haben am Samstag bei der Anreise zum Pokalspiel nach Bielefeld einen Regionalzug der Deutschen Bahn (DB) verwüstet. Der Zug war für die vorgesehene Rückreise nach Angaben der Bundespolizei nicht mehr einsetzbar.

In dem Regionalzug 10619 fuhren um 12.54 etwa 400 Fortuna-Anhänger zum Pokalspiel gegen den DSC Arminia Bielefeld. Nach Angaben der Bundespolizei Münster kam es während der Fahrt durch Düsseldorfer Chaoten zu massiver Randale. »Es sind die Verkleidungen von Decken und Lampen herausgerissen worden«, sagte ein Sprecher der Bundespolizei zum WESTFALEN-BLATT. Überzüge von Kopfstützen seien gestohlen worden. Schlimmer wogen aber diese Beschädigungen: »Es sind Scheiben zerschlagen worden, Sitzbänke wurden aus der Verankerung gerissen und Feuerlöscher wurden in den Gängen entleert.«

Ingesamt hätten die Polizeibeamten danach die »Personalien von zehn Düsseldorfern festgestellt«. Strafanzeigen seien noch nicht gestellt worden. Der Zug wurde schließlich als »nicht fahrbereit« eingestuft, die Düsseldorfer mussten die Rückfahrt im Regelverkehr antreten.

Zuvor hatte sich die Polizei in einem offenen Brief an die Gästefans erstmals auch in den sozialen Medien Facebook und Twitter dazu aufgerufen, sich von Gewalt zu distanzieren.

Kommentare

Verhamlosung

Wieso schreiben Sie von Chaoten?
Für mich sind das Kriminelle die hinter Schloss und Riegel gehören. Nur die Personalien aufnehmen und wieder laufen lassen läutert diese Verbrecher nicht. Ein paar Wochen in U-Haft helfen da bestimmt mehr, leider wird aus irgendeinem Grund nicht konsequent durchgegriffen. Das die Kosten von den entstandenen Schäden von den Randalieren getragen werden sollte auch selbstverständlich sein.

Na was denn nun? Wurde der Zug um 12:54 beschädigt oder der Sonderzug?

2 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5073647?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198387%2F2513179%2F