Mo., 06.11.2017

LED-Tafel: Betreiber will Public Viewing zur Fußball-WM veranstalten Riesen-Videowand am Jahnplatz

Arbeiten in luftiger Höhe: Jörn Fröhlich, Prokurist des Unternehmens Asko Außenwerbeanlagen, sieht den Jahnplatz als optimalen Standort für die 25 Quadratmeter große LED-Videowand. Asko plant auch ein Public-Viewing zur Fußball-WM 2018.

Arbeiten in luftiger Höhe: Jörn Fröhlich, Prokurist des Unternehmens Asko Außenwerbeanlagen, sieht den Jahnplatz als optimalen Standort für die 25 Quadratmeter große LED-Videowand. Asko plant auch ein Public-Viewing zur Fußball-WM 2018.

Von Stefan Biestmann

Bielefeld (WB). Am Jahnplatz gibt es von Montag an wieder eine riesige LED-Videowand. Die Vorgänger-Tafel war vor einigen Jahren abgebaut worden – und kleiner als das jetzt 25 Quadratmeter große »Westfalenboard«.

Das Unternehmen Asko Außenwerbeanlagen aus Neustadt am Rübenberge ist Betreiber der LED-Werbeanlage auf dem Gebäude der Löwen-Apotheke an der Ecke Friedrich-Verleger-Straße/Herforder Straße. Vermarktet wird die Wand vom Dornberger Unternehmen Kubi Systems. »Wir möchten gerne zur Fußball-WM 2018 ein Public Viewing auf dem Jahnplatz veranstalten«, verrät Asko-Inhaber Dorian Völkers dem WESTFALEN-BLATT. Über das Thema wolle das Unternehmen jetzt mit der Stadt Bielefeld sprechen.

Mehr lesen Sie am Montag, 6. November, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Bielefeld.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5267594?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F