Mi., 03.01.2018

Aufnahmestopp in der Kardiologie-Station gilt weiter Norovirus: drei weitere Patienten in Bethel erkrankt

Ausschließlich die Kardiologie-Station im EvKB ist vom Aufnahmestopp betroffen.

Ausschließlich die Kardiologie-Station im EvKB ist vom Aufnahmestopp betroffen. Foto: Hans-Werner Büscher

Bielefeld (WB/sas). Drei weitere Patienten der Kardiologie im Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) sind am Norovirus erkrankt. Sieben andere Patienten zeigen mit Durchfall und schwallartigem Erbrechen die typischen Symptome, bei ihnen stehen aber noch die Laborergebnisse aus.

Seit dem Silvesterwochenende sind vier Patienten der Kardiologie im Haus Gilead I erkrankt: Sie wurden sofort isoliert, entsprechend versorgt und sind schon wieder beschwerdefrei, nun sind weitere Fälle aufgetreten. »Die Entwicklung auf der Station zeigt den dynamischen Verlauf dieser hochansteckenden Erkrankung«, sagt Dr. Barbara Lamp, Leitende Oberärztin der Kardiologie im EvKB. Das Problem ist, dass der Übertragungsweg von Mensch zu Mensch sehr schnell erfolgt und die Inkubationszeit zwischen sechs und 50 Stunden betragen kann.

Hygienekräfte in der Kardiologie im Einsatz

Das heißt, dass auch derjenige, der den Virus schon in sich trägt, aber noch keine Symptome zeigt, bereits Überträger sein und andere Menschen anstecken kann. Darüber hinaus sind Erkrankte nicht nur während der akuten Phase infektiös: »Das Virus kann noch zwischen sieben und 14 Tagen darüber hinaus nachhgewiesen werden«, warnt das EvKB. Strikte Sanitär- und Händehygiene ist daher wichtig.

Auch am EvKB sind sofort alle standardisierten Maßnahmen umgesetzt worden. Es sind Hygienekräfte in der Kardiologie im Einsatz, Patienten mit ersten Symptomen werden sofort isoliert, bevor der Nachweis durch das Labor erbracht ist. Schilder an den Zimmertüren der betroffenen Patienten weisen daraufhin, dass vor dem Betreten spezielle Schutzkleidung anzulegen ist. Auch das Personal ist derzeit nur auf dieser Station eingesetzt. »Wir heben die Maßnahmen erst auf, wenn es keine Verdachtspatienten mehr auf der Station gibt«, sagt Krankenhaushygienikerin Dr. Christian Scherer.

Nach wie vor gilt für die Kardiologie – aber nur für sie – ein Aufnahmestopp. Alle anderen Kliniken im EvKB und auch in Gilead I nehmen Patienten auf.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5397777?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F