Sa., 03.03.2018

Berufsschülerin Aylin Aylikcioglu siegt bei TV-Show – »Anfangs war es etwas peinlich« Bielefelds vierte »Shopping-Queen«

Gewinnerin Aylin Aylikcioglu ist Schülerin des Carl-Severing-Berufskollegs.

Gewinnerin Aylin Aylikcioglu ist Schülerin des Carl-Severing-Berufskollegs. Foto: Bernhard Pierel

Von Louis Ruthe

Bielefeld/Gütersloh/Bad Salzuflen (WB). Aylin Aylikcioglu (22) ist die vierte Bielefelder »Shopping Queen« . Die Bad Salzuflerin hat sich am Freitag in der Vox-Show gegen ihre Konkurrentinnen Maria (29) aus Bielefeld, Andrea (39) aus Gütersloh sowie gegen die Bad Salzuflerinnen Sandra (40) und Sabine (51) durchgesetzt.

Aylin Aylikcioglu ist Schülerin des Carl-Severing-Berufskollegs in Bielefeld. Sie hat das perfekte Outfit zum Thema »Ein Stoff für Königinnen – sichere dir in deinem neuen Samt-Outfit die Krone!« geliefert – und das, obwohl sie erst nicht so recht etwas mit dem Motto anfangen konnte. »Ich bin vor den Dreharbeiten oft durch die Bielefelder City gegangen und habe mir mögliche Themen rausgesucht«, berichtet sie. Aber ein Samt-Outfit sei ihr dabei nicht in den Kopf gekommen.

Die Zusage des Senders für die Bielefeld-Woche ist für Aylin Aylikcioglu überraschend gekommen. »Ich hätte nie damit gerechnet, dass ich genommen werde«, sagt Aylin Aylikcioglu. Die Idee, eine Bewerbung abzuschicken, sei bei einem Mädelsabend entstanden. »Ich shoppe echt gerne«, gibt die Gewinnerin zu. Dies habe sie auch nicht vor ihren Freundinnen verbergen können. Und somit sei sie letztlich nicht um eine Bewerbung herumgekommen.

»Ich habe extra meinen Kleiderschrank ausgemistet und sortiert.«

»Ich glaube, ich habe zwei Wochen vor den Dreharbeiten nichts anderes gemacht als aufgeräumt und geputzt«, sagt sie. Denn während Aylin Aylikcioglu an ihrem Shopping-Tag mit 500 Euro Budget und einem vierstündigen Zeitlimit auf die Suche nach dem perfektem Samt-Outfit gegangen ist, durften sich ihre Mitbewerberinnen bei ihr zu Hause austoben. »Ich habe extra meinen Kleiderschrank ausgemistet und sortiert«, berichtet sie.

Gemeinsam mit ihrer jüngeren Schwester Selina (18) hat sich die Siegerin auf die Jagd nach dem richtigen Outfit gemacht. »Anfangs war es mir etwas peinlich, mit dem Kamerateam im Rücken in der Innenstadt loszulaufen«, berichtet sie. Doch nach zwei Drehtagen seien ihr die vielen Kameras und das Team schon fast nicht mehr aufgefallen. »Ich habe trotzdem immer versucht, so wenig wie möglich für Aufsehen zu sorgen«, sagt Aylin Aylikcioglu. Denn bei der Sendung wollte sie keinesfalls zickig rüberkommen.

Gewinnerin nutzt Siegprämie für den Urlaub

Eine anstrengende, aber schöne Woche habe sie erlebt, als das Team des Senders Vox im Oktober in ihrer Wohnung in Bad Salzuflen und der Bielefelder City Halt machte, berichtet die 22-Jährige.

Gerne erinnert sich die Teilnehmerin an den Zusammenhalt der »Dörflerinnen« zurück. Mit den beiden Bad Salzuflerinnen habe sich die angehende Kauffrau für Büromanagement bestens verstanden. »Wir wollten die Stadtmädels besiegen«, berichtet sie. Auch nach der Show stehe sie noch in einem regelmäßigen Austausch mit den beiden.

Für die Verwendung der Siegesprämie in Höhe von 1000 Euro hat die 22-Jährige auch schon einen Plan. »Ich werde mir davon einen Urlaub gönnen«, sagt sie.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5561417?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F