Mo., 16.04.2018

Unter dem Motto »Primavera« bieten die Läden den ersten Sonntagseinkauf des Jahres Heepen begrüßt den Frühling

Eis und Eiscafé genießen (von links) Klaus und Erika Schriegel, serviert von Liamara Torretti, im Eiscafé Monte Pelmo.

Eis und Eiscafé genießen (von links) Klaus und Erika Schriegel, serviert von Liamara Torretti, im Eiscafé Monte Pelmo. Foto: Peter Bollig

Von Peter Bollig

Bielefeld (WB). Der Frühling hat sich in Heepen mit einem Hauch italienischer Lebensart eingestellt. »Primavera« war am Sonntag dann auch nicht nur das mediterrane Motto des Saisonauftakts, auf dem Platz unterm Ehrenmal genossen Besucher Wein und Eis – fast so wie im sonnigen Süden.

Für Jürgen Utecht, Chef der Interessen- und Werbegemeinschaft (IWG) Heepen, war der Heeper Frühling mit verkaufsoffenem Sonntag denn auch ein gelungener Start in die Reihe der Heeper Freiluftveranstaltungen. Dazu waren viele Besucher aus Heepen und den umliegenden Stadtteilen zur Einkaufsmeile rund um den Amtsplatz gekommen.

So wie Klaus und Erika Schriegel, die für ihren ganz persönlichen Frühlingsauftakt aufs Rad gestiegen waren und aus Baumheide ins Heeper Ortszentrum fuhren, wo sie im Eiscafé Monte Pelmo einen Becher Eis und einen Eiskaffee genossen. Die Eisdiele, vor der sich eine längere Schlange bildete, hatte eigens fürs 12. Frühlingsfest den Eisbecher »Primavera« kreiert. Und während der Frühling dort italienisch in einer Mischung aus Amarenakirsche, Fruchteis und frischen Früchten daherkam, gehörten wenige Meter weiter auf dem Amtsplatz frische Bratwurst, Pommes und Bier an den Buden sowie Fischbrötchen aus Anja Hofschröers Food-Truck zu den Boten des Frühlings. Dort besorgte zudem die Herforder Band Scheel die musikalische Begleitung unter der Eiche. Zweieinhalb Stunden lang spielte sie Rock und Pop aus den vergangenen 50 Jahren – von »Drive my Car« von den Beatles bis zu »Kiss« von Prince oder »Rehab« von Amy Winehouse.

Die Besucher nahmen das musikalische und kulinarische Angebot gerne an, besuchten aber auch – was den Einzelhändlern wichtig ist – die Läden, wie IWG-Vorsitzender Jürgen Utecht zufrieden feststellte. Rund 15 Geschäfte haben sich am sonntäglichen Einkaufsvergnügen beteiligt und boten an Aktionsständen Information und Unterhaltung an, unter anderem mit einem Hörtest und einem Glücksrad.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5662947?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F