Do., 17.05.2018

Gebäude stand leer – Brandursache unklar – Kriminalpolizei ermittelt Fachwerkhaus in Stieghorst abgebrannt

In Bielefeld-Stieghorst hat am Mittwochabend ein leerstehendes Fachwerkhaus gebrannt.

In Bielefeld-Stieghorst hat am Mittwochabend ein leerstehendes Fachwerkhaus gebrannt. Foto: Guido Vogels

Bielefeld (WB/gv). Ein leerstehendes Fachwerkhaus ist am Mittwochabend im Bielefelder Stadtteil Stieghorst niedergebrannt. Passanten hatten das Feuer gegen 21 Uhr entdeckt und Polizei und Feuerwehr alarmiert.

Die noch vor der Feuerwehr eintreffenden Streifenbeamten, die sich zufällig in der Nähe aufgehalten hatten, fanden das Dachgeschoss in Vollbrand vor. Kurz darauf stürzte das Dachgeschoss ein. Das Haus liegt abseits der Flensburger Straße zwischen Tannen. Direkt daneben fließt der Baderbach.

Die Feuerwehr war mit 25 Kräften unter Leitung von Michael Jürgens im Einsatz. Neben der Berufsfeuerwehr bekämpften freiwillige Kräfte der Löschabteilung Sieker das Feuer.

Das Haus war nicht bewohnt. Ein Trupp unter Atemschutz erkundete dennoch routinemäßig das Innere des Gebäudes, um sicherzugehen, dass sich wirklich niemand im Haus befand.

Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Brandursache ermitteln jetzt Mitarbeiter der Kriminalpolizei.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5745632?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F