Fr., 10.08.2018

Fahrerin aus Herford bleibt am Bielefelder Berg unverletzt Pkw brennt auf der A2 - Totalschaden

Auf der A2 am Bielefelder Berg ist am Freitagmorgen ein Auto ausgebrannt.

Auf der A2 am Bielefelder Berg ist am Freitagmorgen ein Auto ausgebrannt. Foto: Christian Müller

Von Christian Müller

Bielefeld/Herford (WB). Auf der A2 am Bielefelder Berg ist am Freitagmorgen ein Auto ausgebrannt. Die Fahrerin rettete sich unverletzt.

Eine 29-jährige Herforderin bemerkte gegen 7.13 Uhr an ihrem Ford Focus beim Befahren der A2 in Fahrtrichtung Dortmund auf dem linken Fahrstreifen einen Leistungsverlust ihres Fahrzeuges.

Geistesgegenwärtig reagierte sie und stellte ihr Auto auf dem Standstreifen kurz hinter der Brücke Lämershagener Straße ab. Dabei fiel ihr auf, dass bereits Flammen aus dem Motorraum schlagen.

Die anrückenden Brandbekämpfer der Feuerwehr Bielefeld trafen bereits ein in Vollbrand stehendes Fahrzeug an. Die Autobahn wurde vollgesperrt und die Feuerwehrkräfte machten sich an das Ablöschen des Pkw.

Der Verkehr staute sich im empfindlichen Berufsverkehr auf einer Länge von vier Kilometern bis zur Abfahrt Bielefeld-Ost zurück. Nach einer Stunde konnten die Fahrspuren nacheinander freigegeben werden. Die alarmierte Straßenmeisterei und das Umweltamt kontrollieren und reinigen die betroffene Fahrbahn.

Glücklicherweise hat es gestern ein kurzes, aber heftiges Unwetter über Bielefeld gegeben. Da der Boden noch nass war, wurde die anliegende Böschung nicht in Brand gesetzt.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5965577?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F