So., 12.08.2018

Prügelei in der Alkoholikerszene Geldstrafe für Attacke auf Rollstuhlfahrer

Symbolfoto

Symbolfoto Foto: dpa

Bielefeld (WB/hz). Unter die Prügelei zwischen zwei Angehörigen der Kesselbrink-Alkoholikerszene ist ein juristischer Schlussstrich gezogen worden. Das Amtsgericht verurteilte den Angeklagten (38) wegen vorsätzlicher Körperverletzung zu 400 Euro Geldstrafe. Der obdachlose Hartz IV-Empfänger hatte gestanden, am Abend des 29. Januar im Bereich Bushaltestelle am Kesselbrink einen Rollstuhlfahrer (52) verprügelt zu haben.

Sowohl Täter als auch Opfer – beide stammen aus Bielefeld – sind seit weit mehr als zehn Jahren wegen fortgesetzter Straftaten polizeibekannt. »Mit den beiden hatten wir schon oft zu tun. Sie haben offensichtlich eine Grundaggressivität in sich«, sagte ein als Zeuge geladener Polizeioberkommissar aus. Die Freundin (45) des Rollstuhlfahrers gab vor Gericht zu Protokoll, dass der Frührentner »nach zwei Bieren unangenehm werden kann«.

»Eine ganze Reihe von Verfahren«

Amtsrichter Joachim Grunsky wunderte sich allerdings darüber, dass der Angeklagte trotz seiner langjährigen kriminellen Karriere nicht im Vorstrafenregister auftaucht. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft seien gegen den 38-Jährigen »eine ganze Reihe von Verfahren« geführt worden. Doch alle Ermittlungen unter anderem wegen Bedrohung, Körperverletzung und Sachbeschädigung seien nicht strafrechtlich verfolgt, sondern mit Hinweis an die Opfer auf den Privatklageweg eingestellt worden. Zu den Gründen am offensichtlichen Desinteresse der Justiz an der Ahndung von Taten machte der Vertreter der Anklagebehörde keine Angaben.

Mit dem Prozess um die Schlägerei wolle die Staatsanwaltschaft jedoch ein Zeichen setzen, dass man auf die Alkoholikerszene am Kesselbrink »ein Auge« habe. Wegen der geringen Einkommensverhältnisse des Angeklagten seien 400 Euro Geldstrafe angemessen, hieß es vom Vertreter der Staatsanwaltschaft. »Ich bin damit völlig zufrieden«, so der Angeklagte.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5966896?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F