>

Fr., 02.09.2016

Farben und Lacke lösen Brand aus – Feuerwehr löscht mit Mutterboden Explosionen bei Sonderabfallentsorger Zimmermann

Mit herkömmlichen Löschwasser ist die Feuerwehr beim Brand in der Firma Zimmermann nicht weiter gekommen. Darum setzt sie zunächst Schaum, später Mutterboden ein, um die Flammen einzudämmen.

Mit herkömmlichen Löschwasser ist die Feuerwehr beim Brand in der Firma Zimmermann nicht weiter gekommen. Darum setzt sie zunächst Schaum, später Mutterboden ein, um die Flammen einzudämmen. Foto: Gabriele Grund

Von Gabriele Grund und Stephan Rechlin

Gütersloh (WB). Beim Gütersloher Sonderabfallentsorger Zimmermann ist ein Gemisch aus Farben und Lacken am Freitagabend explodiert. In Werk 3 an der Ecke Gottfried-Daimler-Straße/Bundesstraße 61 brach ein offenes Feuer aus. Verletzt wurde Feuerwehrangaben zufolge niemand.

Die Brandmeldeanlage löste Alarm aus, die werkseigenen Löschvorrichtungen waren allerdings überfordert. Der zuerst am Brandherd eintreffende Löschzug Avenwedde kam mit herkömmlichen Löschwasser auch nicht weiter. Daraufhin von der Berufsfeuerwehr eingesetzte Löschschaum führte zu weiteren, kleineren Explosionen in der Halle und Metallbrand. Mit von einem benachbarten Bauernhof herangeholten Mutterboden wurde der Hallenboden zuletzt komplett abgedeckt, um die Flammen zu ersticken.

Weil die Messgeräte des ABC-Zuges keine Belastungen anzeigten, verzichtete die Feuerwehr nach Auskunft von Branddirektor Joachim Koch auf eine Warnung von Autofahrern und Nachbarn. Auch die Rauchentwicklung habe keinen Anlasse zur Sorge gegeben.

Feuerwehr und Polizei meldeten den Vorfall ans Düsseldorfer Innenministerium. Die Firma Zimmermann hat einen Erweiterungsbau beantragt, der zur Genehmigung bei der Bezirksregierung Detmold liegt. In dem dazu erforderlichen Anhörungsverfahren hatten Anlieger starke Kritik an der Firma geübt – unter anderem wegen immer wieder ausbrechender Brände. Der letzte Vorfall – eine Durchzündung – liegt erst zwei Wochen zurück.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4276592?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516079%2F