Do., 12.01.2017

Brandruine: Dietrich Amtenbrink (Declaro) erhält vorläufigen Zuschlag Auf gute Nachbarschaft

Von Carsten Borgmeier

Gütersloh (WB). Der Werbetechniker Dietrich Amtenbrink hat am Donnerstagmorgen im Amtsgericht Gütersloh den vorläufigen Zuschlag erhalten, als das Erbbaurecht auf dem früheren Areal des Reifenhändlers Koch zwangsversteigert wurde.

Der 51 Jahre alte Geschäftsführer des benachbarten Unternehmens Declaro (57 Mitarbeiter), an der Dieselstraße 28 im Gewerbegebiet zwischen Isselhorst und Avenwedde gelegen, hatte in der Sitzung mit seinem Gebot in Höhe von exakt 12 000 Euro zunächst Erfolg. Das letzte Wort in der Angelegenheit hat allerdings Karl-Theodor Mumperow (81) als Eigentümer des Grundstücks.

Werden sich Amtenbrink und Mumperow bis Dienstag, 24. Januar, über die weiteren Modalitäten wie Erbbauzins oder zukünftige Nutzung einig, erhält der langjährige Nachbar, der an dem Standort gern expandieren möchte, den endgültigen Zuschlag . Zentrales Thema nach Auskunft beider Beteiligter wird allerdings sein, wer die Kosten von Abbruch und Entsorgung der Brandruine zahlt, die grob geschätzt bei etwa 80 000 Euro liegen sollen.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag, 13. Januar, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Gütersloh.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4555644?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F