>

Mi., 29.11.2017

Haushaltsgeräte-Hersteller aus Gütersloh arbeitet zusammen mit dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband Miele-Maschine für Sehbehinderte

Das Miele-Werk in Gütersloh.

Das Miele-Werk in Gütersloh. Foto: Bernd Thissen/dpa

Gütersloh (WB). Der Gütersloher Hausgerätehersteller Miele bietet erstmals eine spezielle barrierefreie Waschmaschine für blinde oder sehbehinderte Menschen an.

Das Modell mit dem Namen »Guideline« sei entwickelt worden in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband und unter maßgeblicher Mitwirkung von Miele-Mitarbeiterin Susanne Wegener-Dreckmann, die selbst blind ist. Das Gerät biete eine einzigartige Kombination haptischer Elemente und akustischer Signale. Hinzu komme eine gesprochene Audio-Bedienungsanleitung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5320729?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516079%2F