So., 10.12.2017

NDR-Satiresendung greift Bau des Gütersloher Wasserbandes auf Ente dümpelt auf dem Band

Zum Schluss dümpelt eine Plastikente mit dem Masterplan-Slogan auf dem Wasserband stromabwärts. Screenshot: NDR-Mediathek

Zum Schluss dümpelt eine Plastikente mit dem Masterplan-Slogan auf dem Wasserband stromabwärts. Screenshot: NDR-Mediathek

Von Stephan Rechlin

Gütersloh (WB). Das Wasserband hat es ins überregionale Fernsehen geschafft. Die NDR-Satiresendung »Extra 3« hat den Gütersloher Baukörper in seine Rubrik »Der Irrsinn der Woche« aufgenommen.

Natürlich ist der Beitrag nicht ausgewogen und fair, es ist ja Satire. Die Pointe mit den hohen Kosten (250.000 Euro) funktioniert nur, weil offenkundig niemand weiß, dass die Anlage ein Jubiläumsgeschenk der Sparkasse Gütersloh an die Stadt ist.

Mit einem Glühwein intus kann man trotzdem drüber lachen, weil er nett gemacht ist. Autor Ralf Heutmann nimmt die Rolle eines Stadtsprechers ein, der über Leute schimpft, die nicht auf ihre Füße aufpassen können, über »Rechtsverdreher« und Bürger, die immer was zu meckern haben. Zu Händels Wassermusik aber lässt er dann einen älteren Gütersloher den Vorgang kommentieren. In trockenem, Gütersloher Humor: »Gütersloh versucht, irgendwie mal was Schönes zu machen, und dann gehts daneben...« Aus dem »Masterplan klimafreundliche Mobilität« wird der Slogan »Gütersloh in Bewegung« genommen und einer Gummiente aufgeklebt. Die dümpelt zum Ausklang über das Wasserband.

Der Beitrag ist hier in der Mediathek des NDR zu finden.

Kommentare

Kommentar trifft zu »Gütersloh versucht, irgendwie mal was Schönes zu machen, und dann gehts daneben...« : Gütersloh hätte längst investieren sollen, um sich von einem Dorf zu einer grossen Stadt ausweiten (z.B. : damit die Fachkräfte vor Ort bleiben), dann man braucht Weitblick. Es ist nicht nur materielle Investitionen, es ist auch Leute mit Fachkenntnissen, allgemeiner Bildung und Visionen, die an die Zukunft denken.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5344441?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F