Mi., 03.01.2018

Abfallberatung der Stadt Gütersloh gibt Tipps zur richtigen Entsorgung Wohin mit dem Weihnachtsbaum?

In Gütersloh gibt es viele Möglichkeiten, den Weihnachtsbaum zu entsorgen. Die Abfallberatung hat einige zusammengestellt.

In Gütersloh gibt es viele Möglichkeiten, den Weihnachtsbaum zu entsorgen. Die Abfallberatung hat einige zusammengestellt. Foto: dpa/Symbolfoto

Gütersloh (WB). Alle Jahre wieder stellt sich die Frage: Wohin mit dem Weihnachtsbaum nach dem Fest? Die Abfallberatung für Haushalte der Stadt Gütersloh gibt Tipps zur richtigen Entsorgung. Vorab sollte der Baum von Schmuckresten und Lametta komplett befreit werden.

Sonderaktion Gartenabfälle

Eine kostenlose Annahme von Gartenabfällen und Weihnachtsbäumen ist möglich am Gütersloher Kompostwerk, Am Stellbrink 25 und beim Entsorgungspunkt Gütersloh, Carl-Zeiss-Str. 58 am Samstag, 6. Januar, von 7 bis 14 Uhr. Dieser Service ist ausschließlich für Gütersloher Bürger.

Abgabe am Kompostwerk

Gegen eine Gebühr nimmt das Kompostwerk am Stellbrink in Gütersloh Weihnachtsbäume und andere kompostierbare Abfälle entgegen. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8 bis 16 Uhr; Samstag 8 bis 12 Uhr. Weitere Informationen unter www.kompotec.de

Komposttonne

Wer eine städtische Komposttonne nutzt, kann den Baum – passend klein gesägt – auch über dieses System entsorgen. Entsprechend klein gehäckselt ist selbstverständlich auch eine Kompostierung des Baums im eigenen Garten möglich.

Vereine und Organisationen

Darüber hinaus sind folgende Angebote von Vereinen, gemeinnützigen Organisationen oder anderen Anbietern zurzeit bekannt (ohne Gewähr):

Katholische Kindertageseinrichtung St. Josef: Samstag, 13. Januar, von 9 bis etwa 16 Uhr. Abholung gegen eine Spende, jedoch ausschließlich in Avenwedde, nicht in Avenwedde-Bahnhof. Eine Anmeldung ist telefonisch direkt bei der Kita unter 05241/77340 oder per E-Mail möglich: StJosefAvenwedde@kath-kitas-mirali.de. Der Baum kann auch vor der Haustür abgelegt werden.

Landjugend Avenwedde: Samstag, 13. Januar, von 9 bis etwa 16 Uhr. Abholung vor der Haustür gegen Spende im Gebiet Avenwedde Bahnhof. Ansprechpartner: André Schnitker, Tel. 0170/9049103.

Jugendfeuerwehr Isselhorst: Sammlung am Samstag, 6. Januar, an folgenden Standorten im Kirchspiel Isselhorst: 10 bis 10.30 Uhr: Kreuzung Ellernhagen/Lütgertweg, Kreuzung Hollerfeldweg/Auf dem Felde, Kreuzung Hollerfeldweg/Silberweg sowie Grundschule Isselhorst; 11 bis 11.30 Uhr: Neubaugebiet Krullsbachaue, Pastorengarten (Seniorenzentrum), Kreuzung Elmendorfskamp/Am Dorfgraben sowie Haverkamp (Küchen König); 13 bis 13.30 Uhr: Isselhorster Kirchplatz, Kreuzung Rügenweg/Nordstrandweg sowie Im Wiehagen / Donnerbrink / An der Brede; 14 bis 14.30 Uhr: Kreuzung Föhrweg/Pellwormweg, Kreuzung Zum Brinkhof/Spiekeroogweg sowie Bokemühlenfeld (Spielplatz). Sowie durchgehend von 10 bis 14 Uhr: Getränke Feldmann, Postdamm 289 und Feuerwehrgerätehaus, Niehorster Straße 7.

Auf Wunsch werden die Bäume auch abgeholt. Anmeldung telefonisch: 05241 / 99 77 89, per E-Mail unter wbsa@jugendfeuerwehr-isselhorst.de oder im Internet unter www.jugendfeuerwehr-isselhorst.de. Über eine Spende für die Jugendarbeit der Jugendfeuerwehr Isselhorst würden sich die Aktiven sehr freuen.

Schützenverein Kattenstroth: Die Jungschützen sammeln am Samstag, 13. Januar, ab 8 Uhr im Raum Kattenstroth ausgediente Weihnachtsbäume gegen eine Spende von drei Euro, die der Jugendarbeit des Vereins zufließt. Anmeldungen zur Abholung der Bäume unter Tel. 05241/701 917 oder unter www.svkattenstroth.de.

Schützen Spexard : Die Jungschützen sammeln am Samstag, 13. Januar, zwischen 8.30 Uhr und 16 Uhr zum 24. Mal ausgediente Weihnachtsbäume ein. Gegen eine Spende von drei Euro und nach vorheriger Anmeldung, wird der Baum im gesamten Stadtgebiet vor der Haustür abgeholt. Anmeldungen übers Internet: www.tannenbaumsammelaktion.de oder unter Tel. 05241/402474.

Alternativ können die Bäume auch ohne Anmeldung zum oben genannten Zeitpunkt direkt am Spexarder Bauernhaus abgegeben werden. Die Spenden werden, so die Jungschützen, »für einen wohltätigen Zweck der Kinder- und Jugendförderung, bevorzugt in der Stadt Gütersloh« verwendet.

Noch Fragen? Die Abfallberatung der Stadt hilft unter Tel. 05241/822122 weiter.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5396224?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F