Mo., 22.01.2018

Erste Vesperkirche Güterslohs startete am Sonntag mit überwältigendem Auftakt Gemeinsam essen, gemeinsam reden

»Guten Appetit!« wünscht Christina Spiekermann (31, rechts) Manfred Fißmer (77) aus Gütersloh. An den Tischen herrscht beste Laune.

»Guten Appetit!« wünscht Christina Spiekermann (31, rechts) Manfred Fißmer (77) aus Gütersloh. An den Tischen herrscht beste Laune. Foto: Carsten Borgmeier

Von Carsten Borgmeier

Gütersloh (WB). Das Experiment ist gelungen: Mit überwältigendem Zuspruch startete am Sonntag die erste Vesperkiche Güterslohs. Mehr als 300 Menschen unterschiedlichster Herkunft und Konfession trafen sich zum gemeinsamen Mittagessen in der Martin-Luther-Kirche (MLK).

Kein Platz in dem evangelischen Gotteshaus im Herzen der Stadt blieb unbesetzt. In zwei Durchgängen versorgten ebenso freundliche wie aufmerksame Helfer die Gäste mit einer kostenlosen, warmen Mahlzeit. Wer wollte und konnte, gab einen Obolus. Bei Kartoffeln mit Rotkohl und Sauerbraten oder einer vegetarischen Mahlzeit saßen Erwachsene, Jugendliche und Kinder nahezu aller Schichten gemütlich beisammen.

Dass bereits etwa 20 Minuten nach dem Beginn der Aktion die 300 vorhandenen Essenskarten am Kirchen-Eingang vergeben waren und so mancher Besucher nur noch einen Keks oder einen Kaffee ergatterte, trübte die Laune der leer Ausgegangenen keineswegs: »Wir finden die Idee der Vesperkirche klasse und wollten uns das unbedingt ansehen«, meinte Elke Egen (48) aus Verl, die mit ihrer Bekannten Elke Buchwald (54) aus Gütersloh vorbeischaute. Dass ein Gotteshaus mit einer solchen Veranstaltung derart viele Menschen anlocke und zusammenbringe, begeisterte die beiden Frauen.

Trubeliger Auftakt

Mittendrin im trubeligen Vesperkirchen-Auftakt steckten Initiator Dr. Nils Wigginghaus (43) sowie Simone Klusmeier (44) und Pfarrer Stephan Salzmann (54) aus dem 13-köpfigen Organisationsteam: »Die Kirche ist voll, das Publikum ist bunt gemischt – wir sind von diesem Auftakt schlichtweg überwältigt. Die einjährige Vorbereitung hat sich gelohnt«, meinte Lehrerin Klusmeier. Der Pfarrer nickte zustimmend, fügte an: »Heute sind wir aber an unsere Grenzen gekommen«, sagte Salzmann vor allem auch im Hinblick auf die vom Katharina-Luther-Haus gelieferten 300 Mahlzeiten. »Mehr geht nicht.«

Bei der ersten Gütersloher Vesperkirche handelt es sich demnach um eine NRW-weite Premiere. Initiator Dr. Nils Wigginghaus: »Die Idee stammt aus Süddeutschland, die Gütersloher Vesperkirche ist die erste außerhalb von Baden-Württemberg und Bayern überhaupt!« Sie werde von der evangelischen Kirchengemeinde Gütersloh getragen, sei aber kein rein kirchliches und erst recht kein konfessionsgebundenes Projekt, erläuterte Dr. Wigginghaus. »Die Vesperkirche ist ein Projekt von Bürgerinnen und Bürgern dieser Stadt, für Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt – und zwar für alle.«

Das Gütersloher Organisationsteam hat für die 15 Tage (bis zum Sonntag, 4. Februar) ein Spendenbudget von 40.000 Euro sowie ein großes, ehrenamtliches Helferteam im Rücken. Zum Auftakt am Sonntag wurden die Mahlzeiten von Mitgliedern der Gütersloher Serviceclubs Round Table und Ladies Circle an die Tische gebracht.

Für alle Menschen der Gesellschaft

Zu den zufriedenen Gästen gehörten auch Flüchtlinge aus dem Iran wie Majid (49) und Ali (30), die seit zwei Jahren in Gütersloh leben und schon erstaunlich gut Deutsch sprechen.

Die Vesperkirche soll ein Ort der Begegnung für alle Menschen der Gesellschaft sein, für Junge und Alte, gut Situierte und an den Rand Gedrängte, für Alteingesessene und neu Dazukommende: Bis zum Sonntag, 4. Februar, gibt es zwei Wochen von 12 bis 14 Uhr gemeinsames Essen und Vielfalt unterm Kirchendach – dem der Martin-Luther-Kirche, der zentralen Kirche der Stadt.

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5445181?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F