Do., 15.02.2018

Beitragshöhe an Gütersloher Janusz-Korczak-Gesamtschule ist noch unklar Eltern sollen für Tablets zahlen

Den Einsatz von 98 Tablets an der Janusz-Korczak-Schule sollen die Eltern der Schüler mitfinanzieren.

Den Einsatz von 98 Tablets an der Janusz-Korczak-Schule sollen die Eltern der Schüler mitfinanzieren. Foto: dpa/Symbolfoto

Von Stephan Rechlin

Gütersloh (WB). Die Eltern von Schülern der Janusz-Korczak-Gesamtschule sollen den Tablet-Einsatz an der Schule mitfinanzieren. Bildungsdezernent Joachim Martensmeier ließ im Bildungsausschuss offen, in welcher Höhe dieser Beitrag ausfallen soll.

Die Gesamtschule wird in Kürze mit 98 Tablets ausgestattet, die von der Stadt vorfinanziert und von der Reinhard-Mohn-Stiftung erstattet werden. Zunächst sollen Lehrer deren Einsatzfähigkeit im Unterricht prüfen, dann werden sie an die Schüler ausgegeben. Der Einsatz der Geräte in den Klassen wird wissenschaftlich begleitet und ausgewertet.

UWG-Antrag gescheitert

Die Aufklärung über das Suchtpotential von Computern und weiteren gesundheitlichen Risiken gehört schon heute mit zu den gesetzlich verankerten Aufgaben der Schulen. Die von Robert Friedrich (UWG) in einem Antrag geforderte zusätzliche Warnung von Eltern und Schülern lehnte der Ausschuss darum ab – und aus Gründen mangelnder Zuständigkeit.

Dr. Martin Goecke (SPD): »Über Lehrpläne und deren Inhalte haben wir nicht zu befinden. Wenn die Arbeit bereits geleistet wird – umso besser.« Bildungsdezernent Joachim Martensmeier habe als Vater die Einrichtung von Laptop-Klassen im Evangelisch Stiftischen Gymnasium in den ­90er Jahren begleitet: »Daher weiß ich, dass Schulen eher mehr Vorsicht walten lassen als zu wenig.«

Schulübergeifende Cloud wird geschaffen

Das gelte vor allem für an Grundschulen ausgeteilten Tablets. Die Anwendungs-Apps seien dort inzwischen erfolgreich installiert worden. Speichermöglichkeiten würden in einer schulübergreifenden Cloud geschaffen, in denen die einzelnen Schulen Konten anlegen müssten. An der Ausstattung der Schulen mit Breitband und der Systembetreuung werde weiter unter Hochdruck gearbeitet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5524531?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F