Do., 08.03.2018

Gütersloh: Stimmt der Regionalrat zu, könnte Bau in Blankenhagen starten Land fördert Schranken an Bahnübergang

16. Mai 2016: Ein Triebwagen der Osningbahn kollidiert mit einem weißen Ford Focus. Zwei Menschen sterben.

16. Mai 2016: Ein Triebwagen der Osningbahn kollidiert mit einem weißen Ford Focus. Zwei Menschen sterben. Foto: Wolfgang Wotke

Von Stephan Rechlin

Gütersloh (WB). Das Land wird die am Bahnübergang Blankenhagen geforderte Schrankenanlage mit 95.000 Euro bezuschussen. Die Bezirksregierung hat den Zuschussantrag der Stadt in ihr Förderprogramm Kommunaler Straßenbau 2018 aufgenommen. Stimmt der Regionalrat am 19. März zu, stehen die Chancen gut, dass die Anlage in diesem Jahr installiert werden kann.

Insgesamt soll die Baumaßnahme 405.000 Euro kosten und zu jeweils einem Drittel vom Land, von der Stadt und von der Teutoburger Wald Eisenbahn (TWE) finanziert werden. Die Landesförderung ist ausschließlich auf die reinen Kosten der Schrankenanlage bezogen, nicht auf die Umfeldgestaltung. Stadt und TWE halten ihre Beiträge seit dem vergangenen Jahr bereit.

Schwere Unfälle

Der Vorschlag, den Bahnübergang mit einer Schranke zu versehen, stammt von TWE-Geschäftsführer Hendrik Wilkening. Er reagierte damit auf zwei Unfälle, die dort in kurzer Abfolge passiert waren. Im März 2016 war eine Mutter mit ihrem Kind in ihrem Wagen mit einer Lok kollidiert – beide blieben unverletzt. Am 16. Mai 2016 kollidierte ein Triebwerk der Osning-Bahn mit einem weißen Ford Focus. Dabei starben zwei Menschen, die Eltern des Fahrers. Juristische Versuche, die Eisenbahngesellschaft in die Haftung einzubeziehen, scheiterten. Im Februar 2017 stellte die Staatsanwaltschaft Bielefeld die Ermittlungen ein, weil ein Defekt des Warnblinklichts am Bahnübergang nicht nachzuweisen war. Im Sommer 2016 war das Tempo auf 30 Stundenkilometer reduziert worden. Die TWE hat die Genehmigung zum Bau der Anlage bereits im vergangenen Jahr beantragt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5574161?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F