Mi., 14.03.2018

Bertelsmann-Stiftung würde Neuauflage unterstützen Bürgertag auch im Jahr 2018?

Im vergangenen Jahr beim »Bürgertag« dabei: die Tanzgruppe vom TV Isselhorst.

Im vergangenen Jahr beim »Bürgertag« dabei: die Tanzgruppe vom TV Isselhorst. Foto: Hendrik Christ

Gütersloh (WB/in). Die Bertelsmann-Stiftung würde es begrüßen, wenn Gütersloh in diesem Jahr zum zweiten Mal einen »Bür­gertag« feiern würde. »Wir wären mit Freude dabei«, sagt Stiftungsvorstand Liz Mohn.

Am 16. September 2017 fand das Bürgerfest erstmals und aus Anlass des 40. Geburtstages der Bertelsmann-Stiftung statt. Liz Mohn zeigte sich im Rückblick von der Vielfalt der zivilgesellschaftlichen Aktivitäten in Gütersloh und von dem gleichzeitig zu Tage tretenden Wir-Gefühl begeistert.

Die Bertelsmann-Stiftung stellte am Dienstag ihre Bilanz und die wichtige Projekte vor. Thema war auch die Verleihung des diesjährigen Reinhard-Mohn-Preises am 7. Juni im Theater Gütersloh an den früheren Bundespräsidenten Joachim Gauck.

»Er ist ein Brückenbauer, dem es ein großes Anliegen war und ist, die Spaltung der Gesellschaft zu überwinden«, sagte Liz Mohn. Die Laudatio werde der Generalsekretär der Internationalen Föderation der Rotes Kreuz- und Roter Halbmond-Gesellschaften, Elhadj As Sy, halten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5589525?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F