Mi., 13.06.2018

Versammlung: Rückblick auf erfolgreiches Jahr »Die Verkehrswacht als Marke etabliert«

Jahreshauptversammlung der Verkehrswacht mit (von links) Dirk Meier, Wolfgang Koch, Bruno Wiemann (wieder gewählter 2. Vorsitzender), Klaus Lübbert und Matthias Trepper.

Jahreshauptversammlung der Verkehrswacht mit (von links) Dirk Meier, Wolfgang Koch, Bruno Wiemann (wieder gewählter 2. Vorsitzender), Klaus Lübbert und Matthias Trepper.

Gütersloh (WB). Im Rahmen der Jahreshauptversammlung hat der Vorstand der Verkehrswacht die Zahlen, Daten und Fakten des vergangenen Jahres vorgestellt. Vorsitzender Matthias Trepper berichtete, dass 2017 wieder viele Veranstaltungen und Aktivitäten stattfanden, um die Sicherheit im Straßenverkehr zu verbessern.

Bevor Trepper in die Tagesordnung einstieg, gedachten die Anwesenden noch einmal ihrem langjährigen Geschäftsführer Norbert Fischer, der Ende Oktober nach schwerer Krankheit verstarb. »Mit ihm haben wir einen besonderen Menschen verloren, der sich in den 14 Jahren seiner Tätigkeit große Verdienste erworben hat«, sagte Matthias Trepper.

Die Verkehrswacht führte im vergangenen Jahr 115 Veranstaltungen durch. Dabei standen Aktionstage, wie »Funkeln im Dunkeln«, auf dem Programm, Rollator-Trainings in Seniorenheimen oder Toter-Winkel-Vorführungen in Kindergärten. Gleichermaßen war die Verkehrswacht bei Stadtfesten im ganzen Kreisgebiet präsent. Neben dem Veranstaltungsprogramm standen die vielfältigen Sicherheitstrainings im Vordergrund. Mehr als 1000 Teilnehmer konnte die Verkehrswacht bei den Pkw-, Lkw- und Motorradtrainings auf ihrem Gelände auf dem Gütersloher Flughafen schulen.

»Verkehrswacht hat sich als Marke für die Verkehrssicherheit etabliert«

Besonders erfreulich war, dass lokale Unternehmen die Möglichkeiten für Lkw-Trainings nutzten und auch die Feuerwehren aus dem Kreis sowie Hilfsorganisationen wie das THW oder das DRK die Angebote annahmen. »Das zeigt uns, dass sich die Verkehrswacht als Marke für die Verkehrssicherheit etabliert hat, die Angebote stimmen und wir mit dem Gelände auf dem Flughafen einen idealen Standort haben, um den Menschen das sichere Bewegen im Straßenverkehr zu zeigen«, fasste Matthias Trepper zusammen.

Thomas Kuhlbusch, der als Vertreter des Kreises an der Jahreshauptversammlung teilnahm, dankte der Verkehrswacht und allen Beteiligten für ihr Engagement für das wichtige Thema Verkehrssicherheit im Kreis Gütersloh und den Kommunen. Er sicherte der Verkehrswacht auch für die Zukunft die Unterstützung seitens des Kreises zu. Beide arbeiten bereits seit vielen Jahren auf verschiedenen Ebenen zusammen. So zum Beispiel bei der »Aktion Junge Fahrer«, die insbesondere auf die Fahranfänger ein Augenmerk legt.

Bruno Wiemann im Amt bestätigt

Dass die vielfältigen Aktivitäten auf vielen Schultern lasten, hob Matthias Trepper noch einmal zum Abschluss hervor. Er dankte zunächst den Kolleginnen in der Geschäftsstelle an der Vollrath-Müller-Straße, den vielen Trainern und ihren Helfern, den Förderern und Sponsoren, ohne die vieles nicht so einfach umzusetzen wäre. Ein besonderes Dankeschön richtete er an den Kreis und die Polizei, mit denen die Verkehrswacht tolle Partner an der Seite habe.

Turnusgemäß gab es auch Wahlen: Bruno Wiemann wurde in der Versammlung als zweiter Vorsitzender einstimmig unterstützt und für weitere drei Jahre im Amt bestätigt.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5816863?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F