>

Di., 11.10.2016

IT-Experte warnt Schüler vor Sicherheitslücken und kostenlosen Handy-Apps Die Schattenseiten der Technik

Nicht nur am heimischen PC lauern jede Menge digitaler Gefahren. Nach Angaben des IT-Fachmanns Thomas Floß hat inzwischen jede dritte Handy-App mittlerweile eine Hintertürfunktion, um Nutzer auszuspionieren – manchmal sogar unerkannt per Video.

Nicht nur am heimischen PC lauern jede Menge digitaler Gefahren. Nach Angaben des IT-Fachmanns Thomas Floß hat inzwischen jede dritte Handy-App mittlerweile eine Hintertürfunktion, um Nutzer auszuspionieren – manchmal sogar unerkannt per Video. Foto: dpa

Halle(WB/SKü). »Warum sollte euch im Internet jemand eine App umsonst nutzen lassen, die den Entwickler zwischen 8000 und 100 000 Euro gekostet hat?« Die Frage hat Thomas Floß gestellt, und einige Achtklässler der Peter-Korschak-Hauptschule kommen erkennbar ins Grübeln.

Warum wollen die unbedingt an meine Daten? Erstmals setzen Zweifel ein. Thomas Floß hat ein Teilziel erreicht. Ganz so sorglos wie bisher werden die Kids wohl nicht die nächste App herunter laden, wenn sie mit persönlichen Daten zahlen müssen.

Wer eine große Zahl von pubertierenden Achtklässlern für einen Vortrag interessieren will, der muss schon was bieten. Thomas Floß, Experte für IT-Sicherheit und Unternehmensberater aus Versmold, hat ein Thema, das in der Lebenswirklichkeit seiner jungen Zuhörer eine Riesenrolle spielt. Und selbst die besonderen Schlauberger unter den Jungs merken schnell, dass der da vorne »echt Ahnung« hat.

Sozialarbeiter Ralf Grothus (links) hat Thomas Floß (EDV Unternehmensberatung) zu einem Vortrag vor Achtklässlern eingeladen. Foto: Küppers

80 Minuten hat er sich für den Vortrag über mehr Internetsicherheit Zeit genommen. Eingeladen hat ihn Ralf Grothus, Sozialarbeiter an der Peter-Korschak-Schule. Auch an der Haller Realschule ist Floß demnächst zu Gast. Was er zu erzählen hat, ist im besten Sinne Lebensschule. Und Thomas Floß findet eine knackige Ansprache an sein junges Publikum, redet Klartext.

Dazu gehören zum Beispiel auch ein paar Einspieler über 13-Jährige, die wegen des Missbrauchs von fremden Daten oder auch Cyber-Mobbing Besuch von der Polizei bekommen haben. Soll bloß kein Schlauberger glauben, dass man im Internet alles schön anonym erledigen kann. »Wenn wir für die Polizei oder die Staatsanwaltschaft ermitteln, kriegen wir jeden«, betont Thomas Floß. Seine Firma ist zum Beispiel einem Webcam-Spanner auf die Spur gekommen, der junge Mädchen über Kameras auf deren Computer ausspähte.

Thomas Floß kann auf viel Erfahrung zurückgreifen. Und deshalb kommt er auch zu klaren Urteilen. »Android ist das gefährlichste Betriebssystem der Welt«, sagt er. Angriffsziel Nummer eins von Hackern seien dabei die Android-Softwareplattformen in den mobilen Geräten wie Smartphones. Jede dritte App habe mittlerweile eine Hintertürfunktion, um Nutzer auszuspionieren, jede zehnte App sogar mit einer nicht erkennbaren Videofunktion.

Wenn beispielsweise ein Akku sich sehr schnell entlade oder das Smartphone warm werde, ohne dass es aktuell benutzt werde, sei dies ein Hinweis darauf, dass im Hintergrund jede Menge Apps liefen.

Die allgemeine Sorglosigkeit kommt dabei Tätern entgegen. Thomas Floß bemüht sich, kritisches Bewusstsein bei seinem jungen Publikum zu wecken. Wer mehrere hundert »Freunde« auf Facebook hat, sollte sich mal Gedanken darüber machen, was er Menschen an persönlichen Informationen anvertraut, die er persönlich gar nicht gut genug kenne.

Auch bei einer Bewerbung können peinliche Veröffentlichungen in sozialen Netzwerken später einmal zu Problemen führen, warnt Floß. »Vergesst nie, dass ihr im Internet niemals anonym seid. Ihr hinterlasst immer digitale Spuren«, betont der IT-Experte. Und: »Checkt euer Profil, bevor es andere tun.«

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4363046?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516076%2F