>

Sa., 18.02.2017

Beim Einsatz am Samstagabend in Halle sind keine Personen oder Tiere zu Schaden gekommen Feuerwehr löscht Scheunenbrand am Postweg

Der Mittelteil der Scheune am Postweg steht zunächst im Vollbrand, die Feuerwehrleute können aber ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäudeteile verhindern.

Der Mittelteil der Scheune am Postweg steht zunächst im Vollbrand, die Feuerwehrleute können aber ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäudeteile verhindern. Foto: Gabriele Grund

Halle (WB/vh). Eine brennende Scheune am Postweg in Halle war am Samstagabend Auslöser für einen Feuerwehreinsatz. Die Flammen verursachten einen Sachschaden in bislang ungeklärter Höhe, Personen sind glücklicherweise nicht zu Schaden gekommen.

»Der Mittelteil der Scheune des landwirtschaftlichen Anwesens stand im Vollbrand, und das Feuer drohte zunächst auf angrenzende Gebäudeteile und Wohnbereiche überzugreifen. Das konnten wir zum Glück noch verhindern«, sagte Wilhelm Köhne , Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Halle, am Samstagabend dem WESTFALEN-BLATT.

»Es ist niemand verletzt worden, und der Besitzer konnte auch die auf dem Anwesen untergebrachten Pferde noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Zur Brandursache ermittelt die Polizei derzeit«, so Köhne.

Die etwa 60 beteiligten Feuerwehrleute der Löschzüge Halle, Kölkebeck und Künsebeck hatten das Feuer schnell unter Kontrolle und waren am späten Samstagabend mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Mehr dazu lesen Sie am Montag, 20. Februar, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Halle.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4638020?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516076%2F