>

Mo., 09.10.2017

Trotz nasskalten Wetters: Reformationslauf in Halle lockt 430 Sportbegeisterte auf die Strecke Luther spielt tragende Rolle

Mit Martin Luther unter dem Arm geht es über den Kirchplatz. Die Bambini eröffnen den Reformationslauf am Samstag mit Pfarrer Christian Stephan. Der Organisator hat eine große Helferschar gefunden, die beim Laufspektakel hilft.

Mit Martin Luther unter dem Arm geht es über den Kirchplatz. Die Bambini eröffnen den Reformationslauf am Samstag mit Pfarrer Christian Stephan. Der Organisator hat eine große Helferschar gefunden, die beim Laufspektakel hilft. Foto: Malte Krammenschneider

Von Malte Krammenschneider

Halle (WB). Martin Luther selbst ist als Staffellauffigur beim Reformationslauf in der Haller Innenstadt mit dabei. Etwa 400 »Jünger« rennen am Samstagmorgen zu Ehren des Kirchenreformators mit.

Kurz vor dem Start der Bambini ist der Kirchplatz im Haller Zentrum bereits gut gefüllt. Viele Eltern wollen am Samstagvormittag ihre Kinder anfeuern und erleben, wie sie gemeinsam mit Pfarrer Christian Stephan den Reformationslauf eröffnen. Die große Kunststofffigur Luthers tragen die Mitläufer, darunter Pfarrer Christian Stephan, abwechselnd. Immer wieder müssen sie anhalten, weil die Zuschauer Selfies mit der Figur des berühmten Bibelübersetzers machen wollen. Bei allem Ehrgeiz stehen Spaß und Gemeinschaftssinn im Vordergrund. Der Reformator, der vor 500 Jahren seine 95 Thesen veröffentlichte, wäre von so viel Zulauf wohl begeistert gewesen.

Ehrenamtliche Helfer und Stadt ermöglichen die Veranstaltung

»Eine lange Zeit, die da bereits hinter uns liegt. Doch wir haben noch viel vor uns. Der Lauf soll dafür als Symbol dienen«, erklärt Christian Stephan, der den Reformationslauf gemeinsam mit Friederike Hegemann und Matthias Jörke organisiert hat. Dabei zählen sie auf die Unterstützung der Stadt Halle sowie 40 ehrenamtliche Helfer, die für einen reibungslosen Ablauf sorgen.

Nur das Wetter spielt am Samstag nicht mit. Aus den anfänglichen Schauern wird ab Mittag starker Dauerregen. Vor allem die Teilnehmer des abschließenden zehn Kilometer langen Hauptlaufes bekommen das zu spüren.

»Megaforte« begrüßt alle an der Kaffeemühle

Pünktlich um 13 Uhr erfolgt der Start für die ambitioniertesten Läufer des Tages, die die fünf Kilometer lange Strecke zwei Mal absolvieren. Vom Startpunkt vor der Johanniskirche geht es die Apothekerstraße hinauf zum Schützenberg. An der Kaffeemühle empfängt die Volkshochschul-Band »Megaforte« die Teilnehmer musikalisch. Vorbei am Walther-von-der-Vogelweide-Denkmal geht es über die Himmelsleiter bis zur Drachenwiese. Von dort aus laufen die Teilnehmer bergab in Richtung Remise. Dem Tempo des erfahrenen Läufers Dirk Strothmann vom LC Solbad kann an diesem Tag niemand folgen. Für das Gros der Läufer gilt das »dabei sein ist alles«.

Am Vormittag eröffnen die jüngsten Teilnehmer den Lauf-Reigen. Darunter viele Kinder der Künsebecker Bewegungskita Hochstraße, die die 600 Meter Strecke ums »Haller Herz« herum mit lachenden Gesichtern hinter sich bringen und sich im Ziel mit einer Medaille belohnen lassen. Kurz darauf sind die Schüler und Konfirmanden an der Reihe, die eine drei Kilometer lange Strecke absolvieren. Für die Erwachsenen, die es lieber gemächlich angehen, gibt es den »Luther-Walk«. Auch einen Fünf-Kilometer-Lauf haben die Organisatoren ins Programm aufgenommen.

"

Von nun an soll der Lauf alle 500 Jahre stattfinden.

Moderator Henning Tom

"

Trotz des bescheidenen Wetters sind die Veranstalter sehr zufrieden. »Es ist niemand gestürzt, und wir haben viele positive Rückmeldungen bekommen«, resümiert Organisatorin Friederike Hegemann, die sich für die Unterstützung der ehrenamtlichen Helfer bedankt, die etwa als Streckenposten im Regen ausharrten.

Die große Einsatzbereitschaft hat sich gelohnt. »Von nun an soll der Lauf alle 500 Jahre stattfinden«, scherzt Moderator Henning Tom. Die Haller werden im Jahr 2517 bestimmt wieder dabei sein.

Die Erstplatzierten

Schüler- Konfi-Lauf (Jungen): 1. Bjarne Heidner, 2. Lukas Bartling, 3. Paul Gerling.

Schüler-Konfi-Lauf (Mädchen): 1. Julia Speckmann, 2. Sarah Strothmann, 3. Lina Speckmann.

Fünf-Kilometer-Lauf (Herren): 1. Henry Willuhn, 2. Nils Kerwien, 3. Johann Osimok.

Fünf-Kilometer-Lauf (Damen): 1. Ilona Pfeiffer, 2. Victoria Willcox Heidner, 3. Simone Resch.

Zehn-Kilometer-Lauf (Herren): 1. Dirk Strothmann, 2. Ingo Assmann, 3. Carl Philipp Mußgnug.

Zehn-Kilometer-Lauf (Damen): 1. Genet Eshetu, 2. Astrid Penner, 3. Siemke Lüdorff.

Luther-Walk (Herren): 1. Markus Brune, 2. Dietmar Matzdorf, 3. Benjamin Fritzsch.

Luther-Walk (Damen): 1. Anja Varga, 2. Beate Berlinghoff, 3. Sylvia Biermann.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5209590?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516076%2F