Mi., 31.01.2018

Gewinn mit 10,3 Millionen Euro nur knapp über dem Mindestziel Filialschließungen drücken den Umsatz von Gerry Weber

Gerry Weber präsentierte seine Kollektion bis Montag auf der Modemesse in Düsseldorf.

Gerry Weber präsentierte seine Kollektion bis Montag auf der Modemesse in Düsseldorf. Foto: Oliver Schwabe

Von Bernhard Hertlein

Halle (WB). Die Gerry Weber AG hat im vergangenen Geschäftsjahr 2016/17 einen Betriebsgewinn erzielt. Allerdings liegt er mit 10,3 Millionen Euro nur ganz knapp über dem Mindestziel von zehn Millionen Euro. Der Umsatz ging um 2,2 Prozent auf 880,9 Millionen Euro zurück. Damit bewegte sich das Haller Modeunternehmen im Rahmen des Branchentrends.

Besonders deutlich war der Rückgang in den eigenen Markengeschäften und den Houses of Gerry Weber. Der Umsatz reduzierte sich hier von 419,2 Millionen Euro im Vorjahr auf 392,6 Millionen. Das Minus ist verbunden mit der Schließung von 68 weiteren unrentablen Geschäften.

In zwei Jahren 143 Shops geschlossen

Im Vorjahr waren bereits 75 Shops aufgegeben worden. Von den insgesamt 143 Geschäftsschließungen befindet sich rund ein Drittel im Ausland. Die Kosten für die Filialschließungen belasten das Budget nach Unternehmensangaben mit 9.6 Millionen Euro. Das sind 3,6 Millionen Euro und damit deutlich mehr als Anfang des Jahres im Plan vorgegeben. Die Maßnahme im Rahmen des Sanierungsprogramms »Fit4Growth« soll sich im angelaufenen neuen Geschäftsjahr positiv auf den Gewinn auswirken.

Positiv entwickelt hat sich die 100-prozentige Tochtergesellschaft Hallhuber. Mit 194,3 (Vorjahr: 183,2) Millionen Euro trägt sie mehr als ein Fünftel zum Konzernumsatz bei. Im Jahresdurchschnitt beschäftigte der Konzern rund 6900 Mitarbeiter, davon 2050 bei Hallhuber. Im Vorjahr waren es 7022, davon 1847 bei Hallhuber.

Wie sich die Marken Taifun, Samoon und Talkabout im vergangenen Jahr geschlagen haben sowie das endgültige Konzernergebnis will Gerry Weber bei der Bilanzpressekonferenz am 27. Februar bekanntgeben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5472078?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F