Mi., 28.02.2018

Wegweiser rund um die A-33-Auffahrten in Halle und Steinhagen sind schon montiert Hier geht’s lang zur Autobahn

Von Klaus-Peter Schillig

Halle/Steinhagen (WB). Wer auf der B 68 von Halle in Richtung Steinhagen fährt, möchte an der Abzweigung Schnatweg in Künsebeck am liebsten schon den Blinker setzen. Rechts ab ist es ausgeschildert, weiße Schrift auf blauem Grund: »A 33 Richtung Paderborn und Bielefeld«. Die Autobahn ist noch nicht freigegeben, die Wegweiser aber stehen schon.

An 22 Kreuzungen in Bielefeld und dem Kreis Gütersloh hat ein beauftragtes Unternehmen insgesamt 105 Schilder und Wegweiser ausgetauscht oder erneuert. Die weisen den Weg zur nächsten Auffahrt und kurz vor dieser die Streckenführung auf die Autobahn. Am unteren Schnatweg ist das ein typisch blaues Autobahnschild, auf dem stilisiert der Kreisverkehr dargestellt ist – mit dem Einbahnstraßen-Einfahrts-Verbotsschild ganz links und der Zufahrt zur Auffahrt Richtung Bielefeld oben. Darüber angebracht ist noch ein kleines Zusatzschild in blau mit dem Namenszug »Paderborn«.

Manchen Autofahrer in die Irre geführt

Es sieht so aus, als wäre die Autobahn schon befahrbar, was bei Auto- und Lkw-Fahrern mitunter für Verwirrung sorgt. Am Schnatweg und auch auf der Bielefelder Straße sind schon Autofahrer beobachtet worden, die wieder umkehren mussten Richtung B 68. Denn direkt nach dem Aufstellen sind nicht gleich alle Wegweiser mit einem davor montierten roten Kreuz quasi durchgestrichen. Für alle 105 Schilder waren anfangs offensichtlich nicht genug Kreuze da. Auch an der Bielefelder Straße in Steinhagen gaukelt am Wochenende die große blaue Hinweistafel eine fertige Autobahn vor. Die Absperrbaken gleich dahinter belehren die Autofahrer aber eines Besseren.

Auf der »U 56« geht es noch geradeaus

Vor der Freigabe, deren Datum noch nicht feststeht, sind nach Auskunft von Sven Johanning, dem Sprecher des Landesbetriebes Straßen NRW in Bielefeld, auch noch vier Bedarfsumleitungsstrecken ausgewiesen worden. 73 Schilder sind allein dafür an den Straßen aufgestellt worden, die teilweise sogar bei Freigabe der Strecke noch einmal ausgewechselt werden müssen. Vor dem Schnatweg beispielsweise ist die »U 56« ausgeschildert. Jetzt noch geradeaus Richtung Bielefeld, demnächst wohl rechts herum zur Auffahrt Künsebeck.

Autos und Lkw sollen südlich um die Stadt herum

Auch auf der Autobahn selbst ist alles vorbereitet vor der ersten Haller Abfahrt. Künsebeck und Osnabrück steht auf den Ausfahrtschildern, die 500 Meter und direkt vor der Abfahrt über der Fahrbahn schweben. Das Ende der Autobahn wird angekündigt, ebenso die Fahrbahnverengung auf eine Spur. Und in der Abfahrt steht der Wegweiser für die weitere Streckenführung: Nur wer ins Gewerbegebiet Gartnisch will, wird rechts über den Bypass des Kreisverkehrs auf den Schnatweg geleitet. Ausnahme: Auf einem kleinen Extra-Schildchen ein paar Meter weiter folgt ein Hinweis auf das Gerry-Weber-Stadion. Die Besucher sollen ebenfalls über den Schnatweg zur B 68 geleitet werden. Der restliche Verkehr, Autos und Lastwagen, wird über Ravenna-Park, Tatenhausener Straße und Westumgehung um Halle herum zur B 68 geleitet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5555544?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F