So., 04.03.2018

Erneut ziehen die Ehrlich-Brothers Publikum im Gerry-Weber-Stadion in Halle in ihren Bann Wieder einmal zauberhaft

Chris ist hier tatsächlich der »kleine« Bruder: Die Ehrlich-Brothers sind am Samstag einmal mehr von ihrem Publikum in Halle gefeiert worden.

Chris ist hier tatsächlich der »kleine« Bruder: Die Ehrlich-Brothers sind am Samstag einmal mehr von ihrem Publikum in Halle gefeiert worden. Foto: Sören Voss

Von Johannes Gerhards

Halle (WB). Voriges Jahr volles Haus, dieses Mal wieder: Die Ehrlich-Brothers sind und bleiben Publikumsmagnet. Bei zwei Shows am Samstag zeigten die Brüder aus Bünde kleine Tricks und große Illusionen – und kündigten an, bereits am 12. Januar 2019 wieder nach Halle zu kommen. Dann mit einem neuen Programm.

Der vierzigjährige Andreas und sein vier Jahre jüngerer Bruder Chris besitzen den Weltrekordtitel für die meisten Zuschauer bei einer Zaubershow. Seit 2004 sind sie als »Ehrlich-Brothers« gemeinsam unterwegs. Mit diesem Künstlernamen wollen sie sich gegenüber Kollegen abgrenzen, die mit der Aura des Übersinnlichen kokettieren. Andreas und Chris verstehen sich dagegen als Handwerker der Unterhaltung, und darin sind sie so gut, dass sie vom magischen Zirkel mehrfach ausgezeichnet wurden.

Auftakt mit Knalleffekt

Die Show beginnt mit pyrotechnischen Spezialeffekten. Wenig später lässt Andreas seinen Bruder über die Bühne schweben und verwandelt ihn anschließend in eine Bauchrednerpuppe. Mit Hilfe einer monströsen Streckbank erlangt er natürlich seine normale Körpergröße zurück. Immer wieder muss der kleine Bruder spöttische Bemerkungen über sich ergehen lassen, das hat weniger mit seinen zaubertechnischen Fähigkeiten zu tun sondern ist eher der Bühnendramatik geschuldet – genau wie die zahlreichen Bielefeld-Anspielungen, die immer wieder als Running-Gag auftauchen.

Auch die Zuschauer werden immer wieder direkt angesprochen und in die Show mit einbezogen. Besonders glücklich dürfte Matthias gewesen sein, dessen Zehn-Euro Schein sich zunächst auf die Hälfte seines Wertes reduzierte, letztlich aber auf wundersame Weise in eine 50-Euro Banknote verwandelte. Jochen und Volker fechten als »King« und »Tiger« einen Zauberwettstreit aus, der letztlich unentschieden endet.

Online wird real

Kurz vor der Pause dann die erste Großillusion. Aus dem Nichts entsteht aus einem Spielzeug-Auto ein echter Monstertruck. Nicht weniger verblüffend ist, wie sich die beiden Magier aus einem überdimensionierten I-Pad samt Harley Davidson zurück auf die Bühne teleportieren.

Dazwischen gibt es auch leise Töne und romantische Augenblicke, etwa wenn die Brüder mit Dankbarkeit ihres Vaters gedenken, der ihren großen Durchbruch nicht mehr miterleben durfte. Unterdessen »erschafft« sich der bisher noch ledige Chris eine Traumfrau, deren Kleid beim Tanz mehrfach die Farbe wechselt, bevor sie buchstäblich in dem Nichts verschwindet aus dem sie kurz zuvor erschienen ist.

Wie geht das?

Einen heftigen Seitenhieb muss der als »Magier mit der Maske« bekannt gewordene Ignorant einstecken, der vor laufender Fernsehkamera die Geheimnisse von Illusionstricks lüftete. Mittels einer Parodie soll ein Trick entlarvt werden. Die erzielte Wirkung ist umso überraschender, auch wenn der zur Schau gestellte Löwe Brutus im Käfig offensichtlich nicht zu den lebendigen Exemplaren seiner Gattung gehört.

Etwas makaber wirkt die opulente Entfesselungsnummer, bei der Andreas mittels Riesenkreissäge zerteilt wird und sich Chris mit dessen abgetrennten Beinen aus dem Staub macht. Kaum wieder zusammengesetzt demonstrieren die Brüder, wie man sich schneller als ein Blitz vor Radarfallen in Sicherheit bringt. Eben noch vor aller Augen auf der Bühne, tauchen sie im selben Moment samt Gefährt im Zuschauerraum wieder auf. Den romantischen Schlusspunkt der fast dreistündigen Show bildet eine in Flammen aufgehende Papierblume, die sich umgehend in eine echte Rose verwandelt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5565672?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F