Mo., 05.02.2018

Gut gelaunte Jecken feiern 60-jähriges Bestehen der Karnevalsgesellschaft Heckerheide Narren im Vollgas-Partymodus

Die »Heckerheide-Singer« verdienen sich mit ihrer Schlager-Playback-Show lautstarke »Zugabe«-Rufe.

Die »Heckerheide-Singer« verdienen sich mit ihrer Schlager-Playback-Show lautstarke »Zugabe«-Rufe. Foto: Gabriele Grund

Von Gabriele Grund

Marienfeld (WB). Originelle Verkleidungen, fantastische Stimmung und humorvolle Programmpunkte: Die Prunksitzung der Karnevalsgesellschaft Heckerheide lässt sich getrost als »rundum gelungen« bezeichnen. Mehr als 200 gut gelaunte Jecken schunkelten, klatschten und tanzten während der 58. Narrensitzung im ausverkauften Waldschlösschen bis in die frühen Morgenstunden.

Purer Marienfelder Frohsinn und jecke Ausgelassenheit krönten die Veranstaltung, die in diesem Jahr das 60. Bestehen feierte. KVG-Präsident Christian Fechtelkord verordnete den Narren »Vollgas-Partymodus«. Nach dem Einzug des Präsidenten und des Elferrates sowie dem Ehrentanz des Prinzenpaares Dirk und Dörte Muckhoff nahm die Narretei fix einen rasanten Lauf. Dabei plauderte Feuerwehrmann Kresse (Martin Grothusmann) nicht nur über nervende Nachbarn, sondern auch über Senioren in der Feuerwehr.

Dreifach donnernde Heckerheide »HeiDi«-Rufe

Lautstarke Zugaberufe verdienten sich die »Heckerheide-Singer«. Sandra und Ludwig Deitermann, Inge Fechtelkord, Brigitte Grosser, Susanne Hanfgarn, Mathias Israel, Roswitha Pollmeier, Axel Streng und Marion Thüte brillierten mit einer Schlager-Playback-Show, die die größten Hits aus den vergangenen 60 Jahren umfasste. Im Anschluss sorgten die jungen Tänzerinnen der Tanzschule »Dance Air« für Begeisterung.

Ebenfalls mit lautem Beifall belohnt wurden die von Marc Grundmann trainierten Marienfelder KVG-Tanzmädels sowie das Männerballett des Karnevalsvereins St. Lucia. Zur Belohnung gab es dreifach donnernde Heckerheide »HeiDi«-Rufe. Sehr gut kam auch der Auftritt des Marienfelder Spielmannzuges unter Leitung von Daniel Austermann an.

Schützenkönig als Dorfretter

Ludwig und Sandra Deitermann als »Heute-Journal«-Moderatoren Claus Kleber und Gundula Gause nahmen kein Blatt vor den Mund. Die Krachermeldung: Der aktuelle Schützenkönig Frank Schürmann sei neuer Regierungschef geworden. Der Dorfretter regiere Marienfeld modern, zielstrebig und genieße die Sympathien des Volkes, zudem gehöre er zur Führungsriege eines saatengrünen Wirtschaftsunternehmens und saniere nebenbei und fristgerecht den neuen Familiensitz in der Remse, so Gundula Gause (Sandra Deitermann). Die Nachrichtensprecher vermuteten, dass Schürmann in Kürze auch ein neues Konzept für den Hauptstadtflughafen vorlegen werde.

Insidernachrichten plauderte Jürgen Hanfgarn als Hausmeister vom Waldschlösschen in der Bütt aus. So wusste er, dass Leo Sieweke heimlich auf den Ortsvorsteherposten schiele. Und weil Schützenkönig Frank Schürmann sich immer tolle Werbesprüche für seinen saatengrünen Arbeitgeber ausdenkt, könne man aufs nächste Schützenfest gespannt sein. Dann könnte es heißen: »Durst wird erst durch Bier schön«. Erstaunt war er, als plötzlich der neue »Hausmeister vom Bürgerhaus« (Dirk Janssen) auftauchte... Insgesamt war diese Karnevalssitzung eine rauschende wie gelungene Sause.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5484578?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730032%2F