Di., 06.03.2018

Marienfelder Heimatverein verleiht Heinrich-Beine-Orden Da strahlt der Herbert

Herbert Vögeler (links) ist seit der Jahreshauptversammlung des Marienfelder Heimatvereins neuer Träger des Heinrich-Beine-Ordens. Mit ihm freut sich Vorsitzender Ludger Hecker. Er möchte im nächsten Jahr seinen Vorsitz abgeben.

Herbert Vögeler (links) ist seit der Jahreshauptversammlung des Marienfelder Heimatvereins neuer Träger des Heinrich-Beine-Ordens. Mit ihm freut sich Vorsitzender Ludger Hecker. Er möchte im nächsten Jahr seinen Vorsitz abgeben. Foto: Gabriele Grund

Von Gabriele Grund

Harsewinkel (WB). Seit elf Jahren sind Christa Warnholz als zweite Vorsitzende und Manfred Meyer zu Wickern als Kassierer im Marienfelder Heimatverein ehrenamtlich aktiv. Damit ist seit Freitag Schluss, denn beide haben sich im Rahmen der Generalsversammlung von ihren Ämtern verabschiedet. Sie machen Platz für die jüngeren Generation.

Ein ehrenwertes Vorhaben, das dank guter Vorarbeit erfolgreich war, denn mit Beate Füchtenkötter (49) als neuer zweiter Vorsitzenden und Matthias Homeyer (42) haben die stimmberechtigten Mitglieder zwei absolute Neulinge in den Vorstand berufen.

Eine Tatsache, die nicht beunruhigen muss, denn Beate Füchtenkötter, die seit 23 Jahren dem Heimatverein angehört, als Bürokauffrau arbeitet und zwei Kinder hat, wie auch Matthias Homeyer, der seit 26 Jahren Mitglied ist, seit drei Jahren dem Offizierskorps angehört, Vater von zwei Kindern ist und als Werkzeugmacher arbeitet, freuen sich auf ihre neuen Aufgaben und Herausforderungen als aktive Mitgestalter. Beide wurden für drei Jahre gewählt. Insgesamt 100 des 1650 Mitglieder starken Heimatvereines nahmen an der Generalversammlung teil.

Herbert Vögeler (72) erhält den Heinrich-Beine-Orden

Allen Grund zur Freude hatte während der Versammlung auch Herbert Vögeler.  Dem 72-Jährigen wurde nämlich der begehrte Heinrich-Beine-Orden verliehen. Die Auszeichnung soll Dank und Anerkennung für den Arbeitseinsatz Vögelers zum Ausdruck bringen, den er während des Aufbaus des neuen Bürgerhauses geleistet hat. Unermüdlich war Herbert Vögeler, einer der Dienstältesten in der Schar der Ehrenamtlichen, stets zur Stelle, um vielseitige handwerkliche Arbeiten zu verrichten.

Der neue Ordensträger erblickte im März 1946 als jüngstes von insgesamt zehn Kindern das Licht der Welt in Beelen. 1972 zog er berufsbedingt nach Marienfeld. Im gleichen Jahr heiratete er auch seine große Liebe Waltraut Vögeler. Das Paar hat vier Kinder und zehn Enkelkinder. 1973 traten beide dem Heimatverein bei. 1987 wurde Herbert Vögeler Mitglied im Offizierskorps, wo er bis zum Oberstleutnant befördert wurde. 2001 bis 2015 war er stellvertretender Kommandeur.

Viele Jahre organisierte der Jubilar den Luftballonwettbewerb beim Kinderschützenfest und gehörte dem Orgateam der Volksradfahraktionen an. Von 1999 bis 2000 regierte Herbert Vögeler als Schützenkönig. Zudem war er acht Jahre im Pfarrgemeinderat aktiv. Mit dem Bau des Bürgerhauses hatte der Geehrte eine neue Wirkungsstätte gefunden. Seit der Fertigstellung des Hauses bildet Herbert Vögeler zusammen mit Bernhard Daut  ein Hausverwaltungsteam.

Auch der erste Vorsitzende, Ludger Hecker, möchte 2019 sein Amt abgeben

Ebenfalls geehrt wurden auch 26 Mitglieder, die das 75. Lebensjahr erreicht haben und damit als Ehrenmitglieder ab sofort beitragsfrei sind. Besonders freute sich Ludger Hecker, erster Vorsitzender des Heimatvereins Marienfeld, über 51 Neuaufnahmen, denen aber 46 Sterbefälle und Austritte gegenüber standen. Dazu gehörte auch ein Vorstand, der mit Weitsicht die Geschicke des Vereins leitete. Sollte sich ein geeigneter Nachfolger finden, sei auch er bereit, im nächsten Jahr seinen Vorsitz abzugeben, so Ludger Hecker.

Dass sich eine Mitgliedschaft im Heimatverein lohnt, machten die Jahresberichte der verschiedenen Abteilungen deutlich.  Dabei  gaben Hugo Brickenkamp als Ortsheimatpfleger, André Füchtenkötter von den Offizieren, Markus Homeyer als Vorsitzender des Spielmannszuges, Sebastian Arnold von der Ehrengarde,  Julia Markmeier vom Blasorchester, Gertrud Wagner von der Volkstanzgruppe, Daniel Austermann von den Sportschützen, Otto Sewerin vom Heimatmuseum, Hauke Oelrichs von den Jungschützen und Carola Eversmann kurze Einblicke in die Gruppenaktivitäten.  Wichtige Termine sind die Einweihung des neuen Bürgerhauses am 9. und 10. Mai sowie das Schützenfest vom 1. bis 4. Juni.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5570336?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730032%2F