Sa., 03.02.2018

19. Baumesse im A2-Forum: 6000 Besucher kommen zum Auftakt Auf jede Frage eine Antwort

Gisela (61) und Jürgen Langkau (63) aus Avenwedde haben am Freitag im A2-Forum gleich mehrere Themen im Blick: Auf der Baumesse informieren sie sich zum Beispiel darüber, wie sie das Dachfenster ihres Eigenheims erneuern können.

Gisela (61) und Jürgen Langkau (63) aus Avenwedde haben am Freitag im A2-Forum gleich mehrere Themen im Blick: Auf der Baumesse informieren sie sich zum Beispiel darüber, wie sie das Dachfenster ihres Eigenheims erneuern können. Foto: Carsten Borgmeier

Von Carsten Borgmeier

Rheda-Wiedenbrück (WB). Die Avenwedder Eheleute Gisela (61) und Jürgen Langkau (63) haben sich über Dachfenster und Zäune informiert, Josef Raubart (64) aus Harsewinkel ging es vorrangig um Photovoltaik und Erich Schmidt (77) aus Wadersloh wollte seine Heizung erneuern lassen.

Sie und viele weitere Besucher haben auf der am Freitag im A2-Forum durch Schirmherr Landrat Sven-Georg Adenauer (58, CDU) eröffneten, 19. Messe »Bauen – Wohnen – Renovieren – Energie sparen« unter den mehr als 220 Ausstellern die richtigen Ansprechpartner gefunden.

Gleich am ersten von drei Veranstaltungstagen war das Interesse groß: Schon morgens bildete sich im Eingangsbereich eine Warteschlange. Die Gastgeber, Tim Erlei (33) von der Baumesse GmbH und Geschäftsführer Jörg Begemann (56, A2-Forum) rechneten zum Auftakt mit etwa 6000 Besuchern. Insgesamt werden gut 30.000 Gäste erwartet.

»Ich bin jetzt schon zum sechsten oder siebten Mal hier«, berichtete Josef Raubart. Der gelernte Werkzeugmacher hat vor kurzem in Harsewinkel gebaut und informierte sich am Freitag über das Thema Energie sparen. »Ich möchte mir heute mit meinem Sohn Photovoltaik-Anlagen anschauen, aber darüber hinaus gibt es auf dieser Messe immer etwas Neues rund ums Eigenheim zu entdecken«, meinte der Mann, der von »vielen guten Gesprächen« auf der Messe berichtete.

Ein Publikumsmagnet war – wie in den Vorjahren – der Stand des Netzwerks »Zuhause sicher«: Dort informierten die Gütersloher Polizisten Guido Baratella (40) und Dirk Struckmeier (58) gemeinsam mit Tischlermeister Sven Mesken (30) aus Avenwedde über wirksamen Schutz vor Einbrechern. Auch Landrat Adenauer schaute sich bei seinem Rundgang im Beisein des stellvertretenden Bürgermeisters Norbert Flaskamp (CDU) an dem Stand um.

»Ungesicherte Fenster und Türen überwindet ein Einbrecher nur mit einem Schraubendreher in wenigen Sekunden«, erläuterte Kriminalhauptkommissar Baratella. »Einbrecher rauben uns finanzielle Werte, Erinnerungsstücke und unser Sicherheitsgefühl. Einbruchsopfer sind nicht selten traumatisiert«, ergänzte Kollege Struckmeier. Doch die Beratungen des Netzwerkes scheinen zu wirken, die Zahl der Einbruchsdelikte sei kreisweit rückläufig, so der 58-Jährige. Weitere Infos im Web.

www.baumesse.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5479384?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730030%2F