Di., 06.02.2018

Beim Karneval im Festzelt »Auf der Schanze« geht es richtig rund Vom Männerballett bis zum Umzug

Lachen, staunen, genießen: Dies alles kann man tun, wenn Herr Jeminé beim Kinderkarneval in Wiedenbrück seinen großen Auftritt hat.

Lachen, staunen, genießen: Dies alles kann man tun, wenn Herr Jeminé beim Kinderkarneval in Wiedenbrück seinen großen Auftritt hat.

Rheda-Wiedenbrück (WB). Tolle Tage in Rheda-Wiedenbrück gibt es, wenn Karneval im Festzelt »Auf der Schanze« gefeiert wird. Los geht’s am Donnerstag, 8. Februar.

Zum Auftakt sollen an Weiberfastnacht natürlich die Damen auf ihre Kosten kommen. Dazu hält das Bühnenprogramm knackige Typen bereit: das »RWU-Männerballett«. Außerdem gibt es erneut »Jecke Stimmen – Jecken singen«, das zweite Wiedenbrücker »Rudelsingen« – jecke Hits zum Mitmachen, mal auf kölsch mal westfälisch – aber immer närrisch. Und natürlich soll es viele weitere Überraschungen geben. Los geht’s um 18 Uhr, der Eintritt kostet sieben Euro.

Am Freitag, 9. Februar ertönt ab 15 Uhr das »Helau« speziell für alle kleinen Jecken aus Rheda-Wiedenbrück. Ein buntes Programm mit viel Musik, Spiel und Spaß erwartet die Gäste des Kinderkarnevals. Ganz besonders freuen können sich die Besucher in diesem Jahr auf Herrn Jeminé, der eine Show zum Lachen, Staunen und Genießen verspricht. Der Eintritt ist frei. Von 18 bis 22 Uhr gibt es am Freitag dann noch den »Karneval 4 Teens«. Nach den Erfolgen der ersten Jahre ist die »Jugendparty« jetzt schon nicht mehr wegzudenken und findet daher natürlich auch 2018 seine Fortsetzung. Im Festzelt erklingen fette Beats und die angesagtesten Partyrhythmen speziell für das junge Publikum in der Altersklasse zwischen 12 und 18 Jahren. Sie werden beweisen, dass man auch ohne Alkohol richtig Party machen kann. In diesem Jahr dann auch wieder mit Livekonzert: Philipp Göhring – bekannt aus dem TV-Format »Dein Song« – und seine Band »Phätte Zeiten« spielen auf vielfachen Wunsch erneut auf. Um 18 Uhr legen sie los, der Eintritt kostet fünf Euro.

Zur traditionellen Schlüsselübergabe kommt es am Sonntag, 11. Februar, um 15 Uhr. Das Rosenmontagskomitee und die Karnevalsvereine aus Rheda-Wiedenbrück laden zur Schlüsselübergabe ins Festzelt. Zu Kaffee und Kuchen und Hohenfelder Bier vom Fass gibt es ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm, Stimmung und Tanz für alle. Auch hier ist der Eintritt frei.

Zum Abschluss darf am Montag, 12. Februar, dann nochmal getanzt werden, denn wenn der große Rosenmontagsumzug sein Ende gefunden hat, geht es im Zelt fröhlich weiter: Die »finale & ultimative Karnevalsdisco« lädt noch einmal zum Tanzen ein. Der Eintrittspreis beträgt acht Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5488963?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730030%2F