>

Di., 10.01.2017

Keine Verletzten – Feuerwehr hat Situation rasch im Griff Motorbrand im Linienbus

Der Motor eines Linienbusses ist am Dienstag Vormittag auf dem Gelände des ZOB in Brand geraten. Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten die Flammen, verletzt wurde niemand.

Der Motor eines Linienbusses ist am Dienstag Vormittag auf dem Gelände des ZOB in Brand geraten. Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten die Flammen, verletzt wurde niemand.

Rietberg (WB/stl). Das war eine Schrecksekunde für alle Beteiligten: Ein Linienbus ist am Dienstagvormittag auf dem Gelände des Zentralen Omnibusbahnhofs (ZOB) am Rietberger Torfweg in Flammen aufgegangen. Einsatzkräfte des Löschzuges Rietberg konnten den Motorbrand rasch löschen, verletzt wurde niemand.

Passanten hatten um 10.15 Uhr die Feuerwehr alarmiert, weil aus der Rückseite des leeren Fahrzeugs eines Versmolder Unternehmens kräftiger Rauch quoll. Dem Fahrer, der gerade eine Pause machte und seinen Bus am ZOB abgestellt hatte, war der Brand noch gar nicht aufgefallen. Innerhalb von zehn Minuten hatten die Feuerwehrleute die Situation unter Kontrolle.

»Der Bus war für die TWE im Rahmen des Öffentlichen Personennahverkehrs unterwegs«, erläuterte Dominik Bartels , Leiter der Abteilung Schule, Kultur und Sport im Rathaus, auf Nachfrage des WESTFALEN-BLATTS. Ersatzbusse seien unverzüglich beauftragt worden: »Auf den Schülerverkehr hatte dieser Vorfall keinen Einfluss. Alle Busse sind planmäßig gefahren.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4551353?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2730031%2F