Mi., 14.02.2018

Unfall in Rietberg Fünf verletzte Personen bei Karambolage

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Rietberg (WB). Fünf Menschen sind bei einem Verkehrsunfall in Rietberg verletzt worden

Wie die Polizei mitteilte, kam es am Mittwochnachmittag gegen 14 Uhr im Bereich der Westerwieher Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein 21-jähriger Rietberger fuhr mit seinem BMW auf der Westerwieher Straße in Richtung Westerwiehe und beabsichtigte an der Kreuzung Westerwieher Straße/Markenstraße nach links in die Markenstraße abzubiegen.

Hinter dem BMW fuhr eine 49-jährige Lippstädterin mit ihrem Fiat und hielt wegen des Abbiegevorgangs des BMWs an. Ein 43-jähriger Ford-Fahrer aus Schmallenberg fuhr mit einem Anhänger ebenfalls in die gleiche Richtung und bemerkte den stehenden Fiat zu spät.

Trotz Vollbremsung und Ausweichmanöver prallte der Ford auf den Fiat. Anschließend wurde der Fiat auf den BMW geschoben. Dabei prallte der Ford auch gegen einen entgegenkommenden Suzuki einer 37-jährigen Frau aus Rietberg. Durch den Zusammenstoß überschlug sich der Suzuki der Rietbergerin.

Der Ford-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Neben den anderen Fahrern wurde auch der neunjährige Sohn der Suzuki-Fahrerin und der 20-jährige Beifahrer des BMW-Fahrers verletzt.

Die Westerwieher Straße wurde für die Unfallaufnahme, Bergung der Fahrzeuge und anschließenden Reinigung der Fahrbahn bis gegen 16 Uhr gesperrt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ungefähr 30.000 Euro.

Kommentare

Sicherheits-Text:*

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5524979?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F