>

Sa., 31.01.2015

Filmförderungsanstalt gibt knapp 12000 Euro für Umrüstung auf digitale Technik  Kinoverein kann wieder Filme zeigen 

Im Dezember hat der Kinoverein (Kevin Röllke, Reiner Rösch-Lamberts, Fabio Rennerich und Frank Röllke, von links) um Spenden geworben. Jetzt ist die Förderung bestätigt.

Im Dezember hat der Kinoverein (Kevin Röllke, Reiner Rösch-Lamberts, Fabio Rennerich und Frank Röllke, von links) um Spenden geworben. Jetzt ist die Förderung bestätigt.

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Nun steht es fest: Schloß Holte-Stukenbrock bekommt wieder ein Kino, das aktuelle Filme zeigen kann. Das Rhythmus-Filmtheater wird vom Bund mit knapp 12000 Euro bei der Anschaffung eines digitalen Projektors unterstützt.

Den Zuwendungsbescheid gab es schon vor Weihnachten. Allerdings fehlte noch die Bestätigung für eine Fristverlängerung zum Abruf der Mittel. Die ursprünglich angesetzte Frist ließ sich aufgrund der späten Mittelbewilligung nicht einhalten. Diese Bestätigung liegt nun vor. Wie Frank Röllke, Vorsitzender des Rhythmus-Kinovereins, berichtet, hat der SPD-Bundestagsabgeordnete Burkhard Blienert am Freitag auf Nachfrage von der zuständigen Kulturstaatsministerin erfahren, dass eine Fristverlängerung möglich ist. Damit war der Förderantrag bei der Filmförderungsanstalt des Bundes erfolgreich. Zugleich erwarte das Rhythmus-Filmtheater eine weitere Förderung der Bezirksregierung, die parallel zum Verfahren in Berlin bearbeitet worden ist.

Frank Röllke, der Vorsitzende des Kinovereins: »Wir sagen herzlichen Dank für die tolle Unterstützung.« Ohne die Hilfe und Kontakte des filmpolitischen Sprechers der SPD-Bundestagsfraktion würde ein ganz wesentlicher Baustein für die digitale Zukunft fehlen, sagt Röllke. Kaum einer wisse, dass Blienert selbst schon Filme vorgeführt und Kinokarten verkauft habe. »Deshalb mussten wir ihm nicht viel erklären. Er hat sofort geholfen. Unbedingt zu erwähnen ist aber auch die Unterstützung durch die Stadt und die vielen Sponsoren, die das Projekt erst möglich gemacht haben. Im Namen aller Kinofreunde herzlichen Dank an alle.«

Burkhard Blienert ist begeistert: »Ich freue mich riesig, dass auch das Rhythmus-Filmtheater bei der digitalen Umrüstung vom Bund unterstützt wird. Mein Glückwunsch geht an den engagierten Kinoverein. Der Einsatz hat sich gelohnt. Gleich bei meinem ersten Besuch habe ich mich von dieser Initiative überzeugen lassen. Und bei der Kulturstaatsministerin und der Filmförderungsanstalt immer wieder für eine Unterstützung – übrigens auch für das Odins-Filmtheater in Bad Lippspringe – geworben. Am Ende aber haben alle mitgeholfen: Sponsoren, die Stadt, das Land und der Bund.«

Schon bald kann das Rhythmus-Filmtheater – genauso wie das Odins-Filmtheater – wieder seinen regelmäßigen Spielbetrieb aufnehmen, dank der Digitaltechnik auch mit den aktuellen Kinofilmen. Die Brillanz der Bilder werde durch ein angepasstes modernes Soundsystem unterstützt. »Damit bleibt dieses Kino in der Aula der Realschule für die Menschen in Schloß Holte-Stukenbrock und Umgebung erhalten und wird mit weiteren Veranstaltungsangeboten das kulturelle Leben vor Ort zusätzlich bereichern«, sagt Blienert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3037805?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516080%2F