>

Do., 29.06.2017

Realschule verabschiedet 99 Schüler – »Social Award« für Bianca Vogt Ein Etappensieg

Von Monika Schönfeld

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). »Wer an sich glaubt, kann alles erreichen. Nur wer sein Ziel kennt, findet seinen Weg.« Die Leiterin der Realschule, Kristina Gaede-Schröder, hat am Donnerstag 99 Schülern die Abschlusszeugnisse überreicht und sie nach diesem »Etappenziel« verabschiedet.

Mit Geschenken wurden die Klassenbesten von Kristina Gaede-Schröder (Mitte) ausgezeichnet: (von links) Barbara Szymura, Andreas Kobusch, Erik Horstmann und Maya Oevermann. Foto: Monika Schönfeld

54, also mehr als die Hälfte, haben mit dem Qualifikationsvermerk die Berechtigung erhalten, die gymnasiale Oberstufe zu besuchen. 43 Schüler werden das auch tun, 35 werden eine Fachoberschule besuchen, 19 nehmen eine Ausbildung auf. Aber auch Alternativen werden genutzt: Eine Schülerin macht ein Sozial-Ökologisches Jahr und ein Schüler wird eine weiterführende Schule im Ausland besuchen.

Die Klassenbesten haben Buchprämien bekommen. Es sind Maya Oevermann (10a), Erik Horstmann (10b), Andreas Kobusch (10c) und Barbara Szymura (10d).

Den »Social Award« der Spadaka Schloß Holte-Stukenbrock (Volksbank Rietberg) erhält Bianca Vogt aus der Klasse 10c. Sie war nicht nur als Schulsanitäterin die »Erste Hilfe«, sondern hat sich in außerordentlicher Weise für Flüchtlinge eingesetzt. Für das Projekt »Wir helfen« ist die Realschule mit dem Preis »Roter Ritter« ausgezeichnet worden. In der Fahrradgruppe hat Bianca Vogt sich insbesondere um eine Frau aus Somalia gekümmert, die nie zuvor in ihrem Leben Fahrrad gefahren war. Nach dem Verkehrserziehungskurs, den die Schule gemeinsam mit der Polizei angeboten hat, bewegt sich die Frau jetzt sicher mit dem Rad im Straßenverkehr.

Zu Persönlichkeiten entwickelt

Im Rückblick zeigte Kristina Gaede-Schröder, wie sich die Kinder aus den fünften Klassen zu Persönlichkeiten entwickelt haben. »Ihr habt an Selbstsicherheit und Verantwortungsbewusstsein gewonnen.« Dazu beigetragen haben auch außerschulische Lernorte, sei es auf einem Segelboot im Ijsselmeer, beim Sportabzeichen (seit 2011 liegt die Realschule an der Spitze in Stadt, Kreis und Land) oder bei der Planung, dem Bau und der Finanzierung der Umgestaltung des unteren Schulhofs zu einem Erholungs-, Spiel- und Erlebnisraums. Als Schulsanitäter, Sporthelfer, in der Schülervertretung oder in der Schulbibliothek haben Schüler angepackt und die Gemeinschaft gelebt. Erlaubt und oft auch gewinn- und erkenntnisbringend sei es, Umwege zu gehen oder festzustellen, dass man sich in einer Sackgasse befindet. Das gehöre dazu.

Maren Gerkens (links) und Michael Dressler haben Bianca Vogt für ihr Engagement mit dem »Social Award« ausgezeichnet. Foto: Monika Schönfeld

Bürgermeister Hubert Erichlandwehr sprach aus dem Stegreif. Er war zuvor Gast bei der Verleihung des Reinhard-Mohn-Preises an Estlands ehemaligen Staatspräsidenten Toomas Hendrik Ilves. Während seiner Amtszeit hat er Estland zu einer digitalen Vorzeigenation gestaltet. »Das ist Ihre Welt. Egal, was Sie machen, Sie werden die digitale Welt wie selbstverständlich nutzen und gestalten.« Erichlandwehr wünscht sich, dass die jungen Menschen in ihre Heimatstadt zurückkommen. »Bringen Sie Ihr Fachwissen und Können mit.«

Die Abschlussfeier wurde moderiert von Ina Hildebrandt und Julia Lienen aus der Klasse 9b. Am Programm beteiligten sich Julian Reker und Martin Rempel an Gitarre und Klarinette, Vanessa Dylak (Gesang), Lia Hartkorn (Klavier), Sophie Steinkamp (Akrobatik auf dem Holzpferd), Samantha Smyth (Gesang), Danielle Müller und Annika Köhnke (vierhändig am Klavier) und Cem Lowat (Gesang).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4968004?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516080%2F