Sa., 23.12.2017

60 Feuerwehrleute rücken am Samstagmorgen in Schloß Holte-Stukenbrock aus - mit Video Brand in Gaststätte

Am Samstagmorgen waren 60 Feuerwehrleute zum Brand in einer Gaststätte am Hellweg in Schloß Holte-Stukenbrock ausgerückt.

Am Samstagmorgen waren 60 Feuerwehrleute zum Brand in einer Gaststätte am Hellweg in Schloß Holte-Stukenbrock ausgerückt. Foto: Monika Schönfeld

Von Monika Schönfeld

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Ein Schaden in Höhe von mehr als 50.000 Euro ist am Samstagmorgen beim Brand in einer Gaststätte am Hellweg entstanden. Das Feuer ist nach ersten Erkenntnissen im Bereich der Theke entstanden.

Die Familie, die im angrenzenden Nachbarhaus wohnt, ist am Samstagmorgen wach geworden, weil ihre ganze Wohnung verraucht war. Sie alarmierten die Feuerwehr, weil sie dachten, der Dachstuhl brennt. Um 5.37 Uhr verständigte die Feuerwehr die Polizei.

Die Löschzüge Schloß Holte und Stukenbrock der Freiwilligen Feuerwehr rückten mit 60 Leuten aus. Vor Ort stellte sich heraus, dass nicht der Dachstuhl brannte, sondern der Qualm aus der Gaststätte »Treffpunkt Hellweg« quoll. Die Feuerwehrleute schlugen die Tür ein und schickten Trupps unter Atemschutz in das Gebäude. »Der Brand ist im Thekenbereich entstanden. Was dort gebrannt hat, wissen wir noch nicht«, sagt Stadtbrandmeister Claus Oberteicher, der mit Stellvertreter Bruno Wulf die Einsatzleitung hatte.

Polizisten und Feuerwehrleute sicherten die angrenzenden Wohnungen. »Über der Gaststätte sind mehrere kleine Wohnungen für Monteure, die aber nicht belegt waren«, sagt Oberteicher. Der Besitzer des Hauses, Bruno Dreisewerd, wohnt direkt nebenan und konnte bei der Feststellung helfen, wer sich noch im Gebäude aufhält.

Das Feuer war schnell gelöscht. Notfallseelsorger Monsignore Wolfgang Bender kümmerte sich um die Bewohner. »Die Menschen sind in Sicherheit. Das ist erst mal das wichtigste. Die Mädchen sind bei den Großeltern untergebracht worden.« Die Wohnung der Familie, die den Brand bemerkt hatte, ist völlig verqualmt. Die Wohnung liegt über dem Bäckereiverkauf »Leckerbissen«. Auch der Verkaufsraum war verqualmt. »Ob die hier heute Brötchen verkaufen können, weiß ich nicht«, sagt Oberteicher. Die anderen Wohnungen im verwinkelt gebauten Häuserkomplex waren nicht gefährdet, dennoch sind alle Bewohner erst einmal ins Freie geholt worden.

In der Gaststätte haben Feuerwehrleute die Deckenverkleidung abgerissen, um nach weiteren Brandnestern zu suchen. Die Feuerwehr war bis zum späten Vormittag im Einsatz.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5378322?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F