Fr., 09.02.2018

Zwei Täter zwingen Mann Geld abzuheben und lassen ihn gefesselt im Auto zurück 57-Jährigen überfallen und mit Messer bedroht

Symbolfoto

Symbolfoto Foto: dpa

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Als ein 57-jährige Bewohner eines Einfamilienhauses im Teutoburger Weg in Schloß Holte-Stukenbrock Montagmorgen gegen 5.50 Uhr in sein Auto einsteigen wollte, wurde er von zwei unbekannten Tätern überfallen.

 

Die Räuber forderten den Mann nach Angaben der Polizei auf, bei einem nahe gelegenen Bankinstitut Bargeld abzuheben. Ihren Forderungen verliehen sie mit einem Messer Nachdruck. Gemeinsam begaben sich Täter und Opfer zur Bank. Nach der Geldübergabe fesselten die Täter den 57-Jährigen an seinem Wohnort im Auto. Sie verließen den Tatort in unbekannte Richtung.

 

Die Männer werden wie folgt beschrieben: 1. Täter: männlich, etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß, schlank, bekleidet mit einer schwarzen Sturmhaube mit Sehschlitzen, einem dunklen Oberteil mit Kapuze. Er trug zudem eine Sturmhaube und eine graue Hose. 2. Täter: männlich, etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß, schlank, bekleidet mit einer schwarzen Sturmhaube mit Sehschlitzen, einem dunklen Oberteil mit Kapuze und einer dunkelblauen Hose.

 

Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat rund um die angegebene Tatzeit am Tatort oder in der Umgebung verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Wer kann Angaben zu den beschriebenen Personen machen? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241/8690 entgegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5503509?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516080%2F