>

Mo., 20.11.2017

TG Hörste feiert mit 100 Gästen das Richtfest ihres neuen Vereinsheims »Rothaus 32« mit Willkommenskultur

Über das Richtfest des »Rothaus 32« freuen sich (von links) Michael Koch (Schul- und Sportausschuss), Fred Pischner (Fußballabteilung), Martin Hagemeyer (Bauleitung), Reinhard Stricker (Stadtsportverband), Christian Mörke (Bauleitung), Stefan Uthmann (Fußballabteilung), Manfred Stockhecke (UWG) und der CDU-Bundestagsabgeordnete Ralph Brinkhaus.

Über das Richtfest des »Rothaus 32« freuen sich (von links) Michael Koch (Schul- und Sportausschuss), Fred Pischner (Fußballabteilung), Martin Hagemeyer (Bauleitung), Reinhard Stricker (Stadtsportverband), Christian Mörke (Bauleitung), Stefan Uthmann (Fußballabteilung), Manfred Stockhecke (UWG) und der CDU-Bundestagsabgeordnete Ralph Brinkhaus. Foto: Malte Krammenschneider

Von Malte Krammenschneider

Halle-Hörste  (WB). Anfang April erfolgte der erste Spatenstich. Nach vielen ehrenamtlichen Stunden, in denen die Hörster Sportler beim Bau mit angepackt haben, hat die Turngemeinde (TG) Hörste am Samstag das Richtfest ihres »Rothauses 32« gefeiert.

Etwa 100 Gäste sind in den Gemeinschaftsraum des Rohbaus gekommen, um zu feiern und zu demonstrieren, dass das Gebäude allen Hörster Vereinen eine Heimat bieten soll. »Klasse, mit welch großem Engagement ein Ort der Gemeinschaft entsteht«, sagt CDU-Bundestagsabgeordneter Ralph Brinkhaus, der die Hörster zum Rothaus beglückwünscht.

Ein Haus für alle Hörster

Neben ihm richtet der Leiter der TG-Fußballabteilung Fred Pischner Worte an die Gäste, mit denen er verdeutlicht, welch langgehegter Wunsch mit der Realisierung des Vereinsheims in Erfüllung geht: »Wir haben endlich unser Rothaus und sind mächtig stolz darauf. Es soll ein Haus für alle Hörster mit einer schönen Willkommenskultur sein. Ich bedanke mich bei allen Unterstützern und freue mich über den großen Zuspruch heute«, sagt Pischner und nimmt auch Glückwünsche von Elke Feldhaus entgegen, die als Vorsitzende des Hörster Heimatvereins zum gelungenen Baufortschritt gratuliert.

Trotz des nasskalten Schmuddelwetters haben sich am Samstag viele Freunde des Vereins auf den Weg zum Hörster Sportplatz gemacht, um das »Rothaus 32« in Augenschein zu nehmen und dem Richtspruch von Dachdecker Frank Sieker zu lauschen. Anschließend wird bei einem kühlen Blonden und Bratwürstchen im extra großzügig konzipierten Gemeinschaftsraum gefeiert.

»Dieser Raum kann für vielfältige Zweck genutzt werden. Durch die Fußbodenheizung entfallen die Heizkörper, und die große Fensterfront erlaubt den Blick aufs Spielfeld«, erklärt der Bauleiter und angehende Architekt, Martin Hagemeyer. Im eingeschossigen, etwa 200 Quadratmeter großen Rothaus gibt es außerdem zwei großzügige Umkleiden, eine Schiedsrichterkabine, WCs und Duschräume.

300.000 Euro sind kalkuliert – Stadt übernimmt zwei Drittel

Die Finanzierung des mit 300.000 Euro bezifferten Projektes übernimmt zu zwei Dritteln die Stadt Halle. Den Rest finanziert der Verein aus Eigenmitteln, Spenden und mithilfe eines Kredites. Investitionen, die sich lohnen, denn vom Vereinsheim sind die Besucher durchweg begeistert. Endlich gibt es für die lokalen Sportler, und dabei schließen die Verantwortlichen ausdrücklich die Handballer mit ein, ein attraktives Gebäude, in dem das ohnehin schon lebendige Vereinsleben regelmäßig stattfinden kann.

Als Highlight wünschen sich die Mitglieder und Verantwortlichen eine Dachterrasse, von wo aus man einen tollen Blick auf den Teuto und das Spielgeschehen hat. »Da müssen wir allerdings noch die finanziellen Fragen klären«, so Hagemeyer. Das »Rothaus 32«, dessen Name auf die roten Hosen der Sportler sowie das TG-Gründungsjahr 1932 anspielt, soll im Frühjahr/Sommer 2018 fertiggestellt werden.

»Zur neuen Saison können wir hoffentlich einziehen«, gibt sich Fußballer Martin Hagemeyer optimistisch, der sich am Samstag auch darüber freut, dass der Rasenplatz erstmals mit dem neu installierten Flutlicht beleuchtet werden kann. Nun ist die neue Heimat der Rothosen am Ortseingang kaum zu übersehen.

Mehr dazu gibt es auf der Homepage .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5299225?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516077%2F