Mi., 14.02.2018

Defekt sorgt für Stromausfall in Steinhagen – auch bei der Tiefkühltruhe im Edeka Kabelstörung lässt viele im Dunklen stehen

Im Trafohaus an der Woerdener Straße war ein Defekt um 2.45 Uhr Auslöser für Stromausfälle in ganz Steinhagen.

Im Trafohaus an der Woerdener Straße war ein Defekt um 2.45 Uhr Auslöser für Stromausfälle in ganz Steinhagen. Foto: Volker Hagemann

Steinhagen (WB/vh). Der Blackout zog sich durch fast ganz Steinhagen: In der Nacht zu Mittwoch fiel in mehreren Straßen in der Gemeinde der Strom aus. Ursache war eine Kabelstörung.

»Um 2.45 Uhr gab es eine Kabelstörung in einem Transformator an der Woerdener Straße«, berichtet Stefan Lütgemeier, Geschäftsführer der Gemeindewerke. »Dort war der Endverschluss eines Kabels defekt. Das konnten wir aber nach Reparatur kurz darauf wieder zuschalten.« Knapp fünf Stunden später gab es einen erneuten Defekt: »Gegen 5.30 Uhr hatten wir eine weitere Kabelstörung im Umspannwerk an der Waldbadstraße. Die betroffene Stromstrecke konnten wir um 6.30 Uhr wieder zuschalten«, erklärt Stefan Lütgemeier. Ob es einen Zusammenhang zwischen den Störungen gab, war gestern unklar. »Wir vermuten es«, so Lütgemeier.

Fast alle Ortsteile sind betroffen

Als Folge waren in der Nacht mehrere Steinhagener Haushalte kurzzeitig ohne Strom. Betroffen waren Obersteinhagen, ebenso das Wohngebiet zwischen Brockhagener Straße, Julius-Leber-Straße und Schlüttgarten und der Sonnenhof. Anwohnern zufolge war auch ein Großteil der Siedlung im Gebiet Niederwahrenbrock vorübergehend ohne Strom. »Bei uns waren es ein, zwei Minuten«, berichtet Peter Krebs vom Hotel »Graf Bernhard«.

Auch im Bereich Rote Erde kam es zu Stromausfällen, etwa in der Brombeerstraße und in der Apfelstraße. Nicht betroffen war offenbar der Bereich an der Bergstraße: »In unserem Lebensmittelmarkt lief alles störungsfrei«, berichtet Inhaber Thomas Uhlemeyer. »Wenn so etwas passiert, bekomme ich sofort einen Alarm aufs Handy.« Das habe es in seinem Geschäft einmal vor Jahren gegeben. »Dagegen sind wir versichert, denn das kann sich zum fünfstelligen Schaden summieren.«

Tiefkühlware muss ausgetauscht werden

Eine ausgefallene Kühltruhe gab es dagegen im Steinhagener Edeka-Markt an der Mühlenstraße. Dort sei der Strom kurzzeitig ausgefallen, bestätigt Pressesprecher Gerd Koslowski. »Betroffen war insbesondere der Tiefkühl-Bereich. Die Kunden wurden am Mittwoch im Markt darüber informiert, dass die vorhandenen Tiefkühlwaren nicht mehr zum Verkauf stehen.« Neue Ware sei daraufhin sofort bestellt worden und zügig eingetroffen. »Die betroffene Tiefkühltruhe wird kurzfristig in Ordnung gebracht«, so der Sprecher.

Manch ein Anwohner gewinnt dem Stromausfall und der Abhilfe durch Kerzen auch gewisse romantische Seiten ab: »Ist denn schon wieder Weihnachten?«, fragt ein Nutzer auf Facebook. Und eine weitere Nutzerin findet: »Das sah aber schön aus, als in der Waldbadstraße so nach und nach wieder alle Lichter angingen.«

Kommentare

Sicherheits-Text:*

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5524645?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F