Fr., 29.12.2017

Stadt hat Grundstück an der Sender Straße gekauft und will Haupteingang gestalten Neue Stadion-Zufahrt geplant

Dieses Grundstück hat die Stadt Verl kurz vor Weihnachten gekauft, um eine neue Stadion-Zufahrt zu bauen.

Dieses Grundstück hat die Stadt Verl kurz vor Weihnachten gekauft, um eine neue Stadion-Zufahrt zu bauen. Foto: Kerstin Eigendorf

Verl (WB/keig). Seit ewigen Zeiten hat die Stadt ein Auge auf ein Grundstück zwischen Sender Straße und Sportclub-Arena geworfen. Kurz vor Weihnachten hat sie sich selbst ein Weihnachtsgeschenk gemacht und das Grundstück an der Sender Straße gekauft. Am 22. Dezember ist der Kaufvertrag geschlossen worden.

Das Grundstück bezeichnet Bürgermeister Michael Esken als »Filetstück«. Es ist 3640 Quadratmeter groß und derzeit steht ein verlassenes Haus darauf, von vielen Verlern »Schlangenhaus« genannt. Lange wird es nicht mehr dort stehen, denn die Stadt hat Wichtiges mit dem Grundstück vor. Hier soll der neue Haupteingang des Stadions gestaltet werden, eine Zufahrt entstehen. Außerdem hofft der Bürgermeister, dass »wir etwa 100 Stellplätze schaffen können«.

10.000 Euro sind für das Projekt bereits im Haushaltsplanentwurf 2018 eingestellt worden. Parkplätze bauen, Baugenehmigungen, Lärmschutz, Zufahrt, Hausabriss: »Das muss einkalkuliert werden«, sagt Esken. Auf die Frage, was das Grundstück gekostet habe, sagt er mit einem Augenzwinkern: »Da der Rat einstimmig beschlossen hat, es zu erwerben, gehe ich davon aus, dass der Preis angemessen war.«

Mit dieser Lösung könnte die Poststraße entlastet werden, wo sich bislang die Hauptzufahrt durch ein kleines Pättchen befindet. Künftig wäre das Stadion dann über die Umgehungsstraße und die Sender Straße gut erreichbar. »In den nächsten zwei Jahren steht an, dass da was passiert«, so der Zeitplan des Bürgermeisters.

Um den Umbau des Stadions hatte es im Vorfeld heftige Diskussionen gegeben. Zwei Frauen, die in der direkten Nachbarschaft des Stadions leben, hatten vor dem Mindener Verwaltungsgericht dagegen geklagt. Das Gericht wies die Klage jedoch ab.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5385812?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F