Do., 08.02.2018

Karnevalsfeier der Kfd St. Anna stecke alle an Vier Stunden Lachvergnügen

Viele jecke Weiber schunkeln, was das Zeug hält im Pfarrheim in Verl.

Viele jecke Weiber schunkeln, was das Zeug hält im Pfarrheim in Verl. Foto: Renate Ibeler

Verl (WB). »Im Kuhstall sind die Weiber los« lautet das diesjährige Motto der Karnevalsfrauen der Katholischen Frauengemeinschaft (Kfd) St. Anna. 150 Närrinnen sind am Mittwoch in das bunt geschmückte Pfarrheim gekommen, um ein vierstündiges Lachvergnügen zu erleben.

Zu Beginn durften sich die jecken Weiber – gestern waren nur die Karnevalsfrauen eingeladen, heute dürfen auch die Männer mitfeiern – mit Kaffee und Kuchen stärken. Das war auch erforderlich, denn die Lachmuskeln wurden anschließend ziemlich stark strapaziert. Das garantierte ein buntes Programm der Theaterfrauen, die seit Januar lustige Sketche und Tänze eingeübt hatten. Für musikalische Stimmung sorgte »DJ Toni« Antonius Meier, der schon gleich zu Beginn den musikalischen Beitrag zum »Hellweg-Medley« mit den Sängerinnen Christel Wittenbrink und Erika Peitz lieferte und für Stimmung im Saal sorgte.

Lachtränen kullerten beim anschließenden Sketch mit dem neuen Verler Pfarrer (gespielt von Karl-Josef Auris), der das Heiratsaufgebot von Josefa und Bernhard (gespielt von Renate Pollkläsener und Elisabeth Adämmer) nur unter bestimmten Bedingungen entgegennehmen wollte. Mehr wird an dieser Stelle aber nicht verraten, denn heute findet ja noch eine Veranstaltung statt.

Durch das Programm führte Moderatorin Bernadette Gebauer. Zu den weiteren Mitwirkenden gehörten Karin Eusterhus, Theresia Pollmeier, Luise Mettenborg, Manuela Frickenstein, Birgit Nordmann, Stefanie Peitz sowie Monika Großeschallau.

Den gelungenen Abschluss der Karnevalsveranstaltung bildete der große internationale Starauftritt mit berühmten Künstlern und Sternchen. Ein besonderer Höhepunkt war die Ehrung der langjährigen Schauspielerin Renate Pollkläsener, die seit 30 Jahren in der Theatergruppe mitmacht.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5495254?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F