Fr., 18.05.2018

Tony Lakatos, Florian Weber und Anna-Lena Schnabel sind mit dabei Jazz-Stars beim »Verler Sommer«

Musikalische Stars kommen zum »Verler Sommer« in die Kaunitzer Marienkirche. Florian Weber, Professor für Jazz-Piano, ist dabei.

Musikalische Stars kommen zum »Verler Sommer« in die Kaunitzer Marienkirche. Florian Weber, Professor für Jazz-Piano, ist dabei.

Von Kerstin Eigendorf

Verl (WB). Sie sind Meister ihres Fachs und Weltstars der Jazz-Szene. Und sie kommen nach Verl. Tony Lakatos, Florian Weber und Anna-Lena Schnabel werden gemeinsam mit fünf weiteren Musikern den »Verler Sommer« als Jam-Session gestalten – am Sonntag, 10. Juni, um 15 Uhr in der Marienkirche in Kaunitz.

Es ist das 79. Konzert der Reihe »Verler Vier Jahreszeiten«. Aber es ist das erste Konzert, dessen Besetzung auf ungewöhnlichem Wege entstanden ist. Alles beginnt mit der Hochzeit des Initiators der Konzertreihe. Als Knut Peters 2017 Andrea Fehling heiratet, lassen es sich seine Freunde nicht nehmen, ihn mit einem Jazz-Freiluftkonzert in Detmold zu überraschen. »Sie kamen aus nah und fern und haben bis in die frühen Morgenstunden phantastischen Jazz gespielt«, erzählt Peters. In diesem Moment habe er sich gedacht, dass das nicht nur die 130 Hochzeitsgäste erleben sollten, sondern auch ein Genuss für alle Musikliebhaber sei. Mit einem Augenzwinkern nennt der Dirigent der »Verler Vier Jahreszeiten«-Reihe die ungewöhnliche Besetzung »Knuts Best Jazzfriends«.

Solist bei 300 Produktionen

Hinter diesem Namen verbergen sich Weltstars. Allen voran der Saxophonist Tony Lakatos, der ständiger Solist der Big-Band des Hessischen Rundfunks ist und als einer der besten Saxophonisten der Welt gilt. Er hat mit Jazz-Größen wie Albert Mangelsdorff, Lee Konitz oder Klaus Doldinger zusammen gespielt und an 300 CD-Produktionen als Solist mitgewirkt. Er tritt weltweit auf – von den USA bis nach Asien. Sein Saxophonspiel ist geprägt vom unbändigen Temperament des Ungars und begeistert auch Zuschauer, die sich nicht als ausgewiesene Jazz-Fans bezeichnen würden.

Mit Florian Weber und Anna-Lena Schnabel stehen beim »Verler Sommer« gleich zwei Jazz-Echo-Gewinner auf der Bühne. Die Hamburger Saxophonistin erhielt die Auszeichnung im vergangenen Jahr und gilt als »Shooting-Star am Saxophon-Himmel« wie Knut Peters betont. Sie werde das Konzert in Verl um ganz andere stilistische Facetten als Lakatos bereichern und »beherrscht ihr Instrument in atemberaubender Virtuosität und Expressivität«.

Liste der Preise ist lang

WDR-Jazzpreis, Steinway&Sons-Preis in Montreux, Jazzpreis in Monaco, Grotrian-Steinweg-Preis in Weimar: Die Liste der Auszeichnungen, die Florian Weber erhalten hat, ist lang. Die Orte seiner Auftritte liegen nahezu auf der ganzen Welt. Der 41-jährige Professor für Jazz-Piano in Osnabrück ist bereits mehrfach in der Kaunitzer Marienkirche gefeiert worden. Für ihn und seinen Vater, Klavierprofessor Rainer Weber, wird der »Verler Sommer« etwas ganz Besonderes sein. Zum ersten Mal in ihrem Leben konzertieren sie gemeinsam mit Jazz.

Diesmal wird bei dem Konzert auch eine Sängerin dabei sein. Marzena Wieczorek wird einzelne Titel mitgestalten. Schlagzeuger Wolfgang Ekholt, der regelmäßig auch mit Götz Alsmann auf der Bühne steht, ist ebenso Teil von »Knuts Best Jazzfriends« wie die Künstler Fritz Krisse (Kontrabass) und Christoph Leo (Posaune).

Immer neue Formationen

Hinter einer Jam-Session verbirgt sich ein Jazz-Konzert, »bei dem viele tolle Jazzer zusammenkommen, die nicht in einem fest gefügten Ensemble auftreten, sondern immer wieder neue Formationen bilden werden«, erklärt Peters. Das habe den Vorteil großer Variabilität. Außerdem geht es Peters in den Jazz-Konzerten der Reihe »einerseits um die Förderung junger Künstler im Zusammenspiel mit etablierten Größen, andererseits aber auch um eine Orientierung an den Vorlieben des Publikums der Region«. Deshalb werden neben »Jazzstandards in atemberaubenden Improvisationsarrangements auch sinnliche Eigenkompositionen gespielt«.

Karten gibt es ab morgen in den Buchhandlungen Pegasus (Verl), Strathmann (Schloß Holte), Rulf (Wiedenbrück), im Bürgerbüro Verl, bei Elektro Schulmeister (Kaunitz) und im Ticketverkauf Gütersloh (Berliner Straße 63).

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5747060?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F