Mi., 13.06.2018

Sommerkonzert der Musikschule für den Kreis Gütersloh Schüler zeigen beachtliche Leistung

Die Flötistinnen Jasmin Rose (links) und Amy Lee Behre begeistern mit den Kompositionen »Calypso«, »Cowboysong« und »Tango« von Daniel Hellbach.

Die Flötistinnen Jasmin Rose (links) und Amy Lee Behre begeistern mit den Kompositionen »Calypso«, »Cowboysong« und »Tango« von Daniel Hellbach. Foto: Renate Ibeler

Verl (WB/ibe). Volksweisen, Telemann, Cottem oder Filmmusik von Alan Menken: Das Programm des Sommerkonzertes der Musikschule für den Kreis Gütersloh ist am Sonntagnachmittag sehr vielseitig gewesen.

Eine gelungene Premiere als Mitwirkende feierte die Jekits-Musikklasse aus Kaunitz. Die Schüler begeisterten an der Gitarre, Geige und am Keyboard. Ihnen gelang mit den Liedern »Grün, grün meine Eulen« und »Ich lieb den Frühling« ein stimmungsvoller Auftakt, der von den Zuhörern mit viel Applaus belohnt wurde.

In der Aula der Realschule mussten sogar Stühle hinzugestellt werden, um den Eltern, Großeltern, Geschwistern und Gästen Platz bieten zu können. »Schön, dass Sie so zahlreich gekommen sind«, freute sich Leiterin Gesine Blomberg-Laurenz.

»Calypso« und »Cowboysong«

Anna Frank und Mara Leitner hatten die Moderation übernommen. Es musizierten das Jugendstreichorchester, der Musicalchor, das Orchester der Volkshochschule sowie Kammermusikgruppen.

Eine beachtliche Leistung brachten die Flötistinnen Amy Lee Behre und Jasmin Rose mit Beate Gröll am Klavier auf die Bühne. Sie begeisterten mit den Kompositionen »Calypso«, »Cowboysong« und »Tango« von Daniel Hellbach.

Auch die Klarinettenspielerinnen Jette Bicker, Jana Söhnholz und Hanna Stuckmann ernteten kräftigen Applaus für ihr vorgetragenes Stück »Aura Lee« von George A. Poulton.

Klassisch ging es weiter mit dem VHS-Orchester und den Viola-Solistinnen Christin Frank und Anja Bökenkamp, die das Konzert G-Dur von Georg Phillip Telemann zu Gehör brachten. Die Verler Jugendstreicher und das VHS-Orchester überzeugten mit der Eurovisionshymne und einem Scottish Fiddle Medley.

Sonderapplaus

Das Saxophon als Instrument kam auch zum Einsatz. Hanna Erdmann und Sofie Hemmersmeier spielten Carl Maria von Webers »Jäger-Chor« und heimsten dafür Sonderapplaus ein.

Den bekamen auch die Musical-Sängerinnen und Sänger »Die Rohdiamanten« unter der Leitung von Gudrun Elpert-Resch und Anna Unruh. Der Chor präsentierte Lieder aus dem Musical »Grüße aus der Antarktis«, das am 7. und 8. Juli im Theater Gütersloh aufgeführt wird.

Den Abschluss des rundum gelungenen Konzertes durfte das Publikum mitgestalten. Nach der Melodie »Land of Hope and Glory« sangen die Besucher einen Text über die Musik.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5814787?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F