>

Di., 11.04.2017

Prinzen-Sänger Sebastian Krumbiegel hat in Versmold viel zu erzählen Ansichten eines ernsthaften Clowns

»Ich schrob ein Buch.« Mit geballter Selbstironie und falscher Grammatik besingt Sebastian Krumbiegel sein Werk.

»Ich schrob ein Buch.« Mit geballter Selbstironie und falscher Grammatik besingt Sebastian Krumbiegel sein Werk. Foto: Burkhard Hoeltzenbein

Von Burkhard Hoeltzenbein

Versmold (WB). Mit breitem Grinsen und großer Geste entert Sebastian Krumbiegel die Bühne. Klatscht seine Gastgeberinnen Gesine Klack (Buchhandlung Krüger) und Christa Brüning (Stadtbibliothek) ins Rampenlicht. Und hat gleich augenzwinkernd einen Literatur-Tipp ans 150-köpfige Publikum parat: »Ich will euch nahebringen, mehr zu lesen.« Am besten sein Buch »Courage zeigen«.

Sebastian Krumbiegel, Leipziger, ehemaliger Thomaner und seit den 80ern Sänger der A-Capella-Formation »Die Prinzen« wirkt wie ein großes Kind, das täglich aufs Neue staunend durch die Welt läuft. Am meisten staunt der 50-jährige mit der unverwechselbaren Stachelfrisur darüber, dass er mit seinem Erstlingswerk »Courage zeigen« auf seiner Lesetour durch die Republik so viel Erfolg feiert.

»Ich schrob ein Buch«, schiebt der auch als Solist gefragte Liederschreiber gleich als erstes musikalisches Zwischenspiel ein. Eine wunderbare Hommage am Klavier an ihn selbst, voll geballter Selbstironie und grammatikalisch bewusst krumgebiegeltem Imperfekt.

»Wild durch die Zeiten gesprungen«

»Ich bin wild durch die Zeiten gesprungen«, erklärt der völlig unprätentiös auftretende Leipziger den »Aufbau« des Buches. Da fängt das Kapitel »Kindheit und Jugend« eben auf Seite 107 an. Genau so wild springt der in der DDR groß gewordene Autor durch seine Lesezeichen. Erzählt ausschweifend und manchmal etwas zu detailverliebt als dass er liest von ostdeutschen Spezialitäten wie Jugendweihe, Ehrendienst in der NVA und ungeliebten Apfelernte-Einsätzen der Studentenzeit.

»Ich bin der schönste Junge der DDR«, ist die gesungene Zusammenfassung aus jener Übergangszeit, in der die Prinzen noch »Herzbuben« hießen und sich mit dem so naiven wie subtilen Titel an der Zensur vorbei in die Radiosender schmuggelten.

»Ich habe mich klein kriegen lassen«

Wer sich beim Titel »Courage zeigen« eine stringente Biografie voller überzeugter Auflehnung vorstellt, wird auf entwaffnend ehrliche Weise »enttäuscht«. Klar kann man sich den Mann mit den clownesken Allüren vorstellen, wie er in der von Disziplin geprägten Welt der Thomaner-Chorknaben Blödsinn treibt und drei Wochen vor Ende der Schulzeit rausfliegt. »Da hatte ich aber mein Abi schon in der Tasche«, schiebt er triumphierend nach.

Doch in der Wendezeit, als die Montagsdemonstrationen die DDR-Staatsmacht immer weiter provozieren, Schlagstöcke und Verhaftungen folgen und vor dem 9. Oktober 1989 von der »chinesischen Lösung« geunkt wird, verweigert auch der rebellische Geist Krumbiegel. »Ich habe mich klein kriegen lassen«, bekennt der Musiker, dass er in der vorentscheidenden Nacht auf dem Weg zur Wiedervereinigung gekniffen hat. Nie wieder, hat er sich geschworen.

Von Nazi verprügelt

27 Jahre danach, als »Pegida« in Dresden pöbelt und in Leipzig sich »Legida« formiert, erhebt der Mensch und Künstler Sebastian Krumbiegel immer wieder seine Stimme gegen Rechts, Intoleranz und Rassismus. Erntet Shitstorms und wird von einem unverbesserlichen Nazi schwer verprügelt.

All das steht auf 225 Seiten. Wobei sich der »Clown mit den ernsten Ansichten« in seinen Geschichten über seine Zeit mit Udo Lindenberg in Hamburg samt Alkoholexzessen, Reeperbahnbesuchen und Kifflehrstunden für den Panikrocker treu bleibt: Er liefert Unterhaltung mit Haltung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4762199?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516082%2F